Adobe Flash Player: Sicherheitslücke in Linux-Version

In der Linux-Version des Adobe Flash Players gibt es eine kritische Schwachstelle. Laut Adobe können Angreifer über präparierte SWF-Dateien ein Linux-System unter ihre Kontrolle bringen. Allerdings müssen die Opfer dazu vermutlich mit Root-Rechten arbeiten. Das Problem soll die Linux-Versionen bis 10.0.12.36 betreffen. Anwender sollen auf die korrigierte Version 10.0.15.3 wechseln. Für Nutzer, die aus technischen Gründen Version 10 nicht einsetzen können hat Adobe mit Version 9.0.152.0 ein Update bereit gestellt. Die Versionen für Windows und Mac sind nicht von der Schwachstelle  betroffen.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte