AIR für Linux: Betaversion verfügbar

Von Adobe Integrated Runtime (AIR) ist die Beta einer Linux-Version erschienen, die auf AIR 1.1 basiert und nahezu die gleichen Funktionen wie die Fassungen für Windows und MacOS X bietet. Die plattformunabhängige Runtime bringt Webapplikationen auf den Desktop und nutzt dafür Apples KHTML-basiertes WebKit als Rendering-Engine. Die AIR-Applikationen bieten im Gegensatz zu reinen Webapplikationen Drag-and-Drop-Unterstützung und erlauben die Verwendung von Desktop- und Systemtastenkürzeln. AIR für Linux läuft unter Gnome und KDE, benötigt allerdings zur Darstellung transparenter Fenster einen Compositing-Window-Manager und Erweiterungen des X-Servers. Außerdem ist zur Verwendung von AIR unter Linux Firefox obligatorisch, da der Browser zur Speicherung von SSL-Zertifikaten genutzt wird. Im Gegensatz zu den Fassungen für Windows und MacOS X wird unter Linux DRM nicht unterstützt, weswegen der Adobe Media Player unter Linux vermutlich keine Filme und Serien abspielen kann. Die Beta von AIR für Linux ist als Download verfügbar. In den Release Notes gibt es Hinweise zur Installation.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte