Amarok 2: Erste Alpha des freien Musikplayers

Vom freien Musikplayer Amarok ist eine erste Alphaversion erschienen, die zu Testzwecken bereit steht. Durch ein neues Service-Framework können Dienste wie Last.fm oder Musikshops wie Magnatune einfacher in das Programm eingebunden werden. Die optimierte Oberfläche verwendet Vektorgrafiken und bietet eine neue Kontextansicht. Zudem soll sich der Umgang mit Playlisten ebenso verbessert haben, wie die Kompatibilität zu mobilen Musikplayern. Auch die Skriptschnittstelle wollen die Entwickler umkrempeln, daher sollten Anwender bestehende Skripte noch nicht auf Amarok 2 umstellen. Einen offiziellen Veröffentlichungstermin für Amarok 2 gibt es noch nicht, bis zum Release von KDE 4.1 wird der Musikplayer laut Wiki jedoch nicht fertig werden. Die nächsten Testversionen sollen neben Linux auch Windows und MacOS X unterstützen.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte