Apache2 mit PHP5 und MySQL Unterstützung unter CentOS 5.7 installieren (LAMP)

Version 1.0

Author: Falko Timme , Christian Schmalfeld <c [dot] schmalfeld [at] projektfarm [dot] de>



LAMP ist die Kurzform für Linux, Apache, MySQL, PHP. Dieses Tutorial zeigt Ihnen wie Sie einen Apache2 Webserver auf einem CentOS 5.7 Server mit PHP5 (mod_php) und MySQL Unterstützung installieren.

Für den Inhalt des Tutorials gebe ich keinerlei Garantie!

1 Vorbemerkung

Ich werde in diesem Tutorial den Servernamen server1.example.com mit der IP-Adresse 192.168.0.100 benutzen. Diese Einstellungen werden sich wahrscheinlich von Ihren unterscheiden, ersetzen Sie diese also an den entsprechenden Stellen.

2 Installation von MySQL 5.0

Um MySQL zu installieren, benutzen Sie folgenden Befehl:

yum install mysql mysql-server

Danach richten Sie die Systemstartlinks für MySQL ein (sodass MySQL automatisch startet, sobald das System gestartet wird) und starten den MySQL Server:

chkconfig --levels 235 mysqld on

/etc/init.d/mysqld start

Richten Sie ein Passwort für das MySQL root Konto ein:

mysql_secure_installation

[root@server1 ~]# mysql_secure_installation

NOTE: RUNNING ALL PARTS OF THIS SCRIPT IS RECOMMENDED FOR ALL MySQL
SERVERS IN PRODUCTION USE!  PLEASE READ EACH STEP CAREFULLY!

In order to log into MySQL to secure it, we'll need the current
password for the root user.  If you've just installed MySQL, and
you haven't set the root password yet, the password will be blank,
so you should just press enter here.

Enter current password for root (enter for none):
OK, successfully used password, moving on...

Setting the root password ensures that nobody can log into the MySQL
root user without the proper authorisation.

Set root password? [Y/n]
<-- ENTER New password: <-- IhrrootsqlPasswort Re-enter new password: <-- IhrrootsqlPasswort Password updated successfully!
Reloading privilege tables..
... Success!

By default, a MySQL installation has an anonymous user, allowing anyone
to log into MySQL without having to have a user account created for
them.  This is intended only for testing, and to make the installation
go a bit smoother.  You should remove them before moving into a
production environment.

Remove anonymous users? [Y/n] <-- ENTER ... Success!
Normally, root should only be allowed to connect from 'localhost'.  This
ensures that someone cannot guess at the root password from the network.

Disallow root login remotely? [Y/n] <-- ENTER ... Success!
By default, MySQL comes with a database named 'test' that anyone can
access.  This is also intended only for testing, and should be removed
before moving into a production environment.

Remove test database and access to it? [Y/n] <-- ENTER - Dropping test database...
... Success!
- Removing privileges on test database...
... Success!

Reloading the privilege tables will ensure that all changes made so far
will take effect immediately.

Reload privilege tables now? [Y/n] <-- ENTER ... Success!
Cleaning up...

All done!  If you've completed all of the above steps, your MySQL
installation should now be secure.

Thanks for using MySQL!

[root@server1 ~]#

3 Installation von Apache2

Apache2 ist als CentOS Paket verfügbar, deshalb können Sie es wie folgt installieren:

yum install httpd

Konfigurieren Sie nun auch Apache so, dass es beim Systemstart automatisch mitstartet:

chkconfig --levels 235 httpd on

... und starten Sie Apache:

/etc/init.d/httpd start

Gehen Sie nun mit Ihren Internetbrowser auf http://192.168.0.100 sollten Sie die Apache2 Platzhalterseite sehen.


Apaches Standartdateienverzeichnis unter CentOS ist /var/www/html, die Konfigurationsdatei ist /etc/httpd/conf/httpd.conf. Zusätzliche Konfigurationen sind unter /etc/httpd/conf.d/ gespeichert.

4 Installation von PHP5

PHP5 und seine Apachemodule lassen sich wie folgt installieren:

yum install php

Starten Sie Apache danach neu:

/etc/init.d/httpd restart


5 PHP5 testen und Details über die Installation abrufen

Das Verzeichnis des Standartwebseite ist /var/www/html. Erstellen Sie nun folgende kleine PHP Datei (info.php) in diesem Verzeichnis und öffnen Sie diese in einem Browser. Die Datei wird viele nützliche Informationen über Ihre PHP Installation anzeigen, zum Beispiel die installierte PHP Version.

vi /var/www/html/info.php


<?php
phpinfo(); ?>
Öffnen Sie die Datei nun im Browser (hier: http://192.168.0.100/info.php):


Wie Sie sehen funktioniert PHP5, dies tut es durch den Apache 2.0 Handler, wie Sie in der Zeile Server API sehen können. Scrollen Sie weiter runter, sehen Sie dort alle Module aufgelistet, die für PHP5 aktiviert sind. MySQL ist dort nicht aufgelistet, was bedeutet, dass Sie noch keine MySQL Unterstützung in PHP5 haben.

6 MySQL Unterstützung in PHP5 einrichten

Um MySQL Unterstützung in PHP zu bekommen, können wir das php-mysql Paket installieren. Es ist außerdem eine gute Idee, zusätzliche PHP5 Module zu installieren, da Sie diese für Ihre Apps brauchen könnten. Sie können auf folgende Weise nach PHP5 Modulen suchen:

yum search php

Wählen Sie die benötigten Module aus und installieren Sie diese wie folgt:

yum install php-mysql php-gd php-imap php-ldap
php-mbstring php-odbc php-pear php-xml php-xmlrpc

Starten Sie Apache2 nun neu:

/etc/init.d/httpd restart

Laden Sie http://192.168.0.100/info.php erneut in Ihrem Browser und scrollen Sie wieder in die Modulsektion herunter. Sie sollten nun alle installierten Module dort vorfinden, inklusive des MySQL Moduls:

7 phpMyAdmin

phpMyAdmin ist eine Internetoberfläche mit der Sie Ihre MySQL Datenbanken verwalten können.

Zuerst aktivieren Sie die RPMforge repository auf Ihrem CentOS system, da phpMyAdmin nicht auf den offizillen CentOS 5.7 Repositories verfügbar ist:

Auf x86_64 Systemen:

wget
http://packages.sw.be/rpmforge-release/rpmforge-release-0.5.2-2.el5.rf.x86_64.rpm
rpm -Uhv rpmforge-release-0.5.2-2.el5.rf.x86_64.rpm

Auf i386 Systemen:

wget
http://packages.sw.be/rpmforge-release/rpmforge-release-0.5.2-2.el5.rf.i386.rpm
rpm -Uhv rpmforge-release-0.5.2-2.el5.rf.i386.rpm

phpMyAdmin kann nun wie folgt installiert werden:

yum install phpmyadmin

Nun müssen Sie phpMyAdmin konfigurieren. Dazu ändern Sie die Apache-Konfiguration so, dass phpMyAdmin auch Verbindungen von außerhalb localhosts akzeptiert, indem Sie den Block beginnend mit <Directory "/usr/share/phpmyadmin"> auskommentieren:

vi /etc/httpd/conf.d/phpmyadmin.conf


#
# Web application to manage MySQL # #<Directory "/usr/share/phpmyadmin"> # Order Deny,Allow # Deny from all # Allow from 127.0.0.1 #</Directory> Alias /phpmyadmin /usr/share/phpmyadmin Alias /phpMyAdmin /usr/share/phpmyadmin Alias /mysqladmin /usr/share/phpmyadmin
Als nächstes ändern Sie die Authentifikation in phpMyAdmin indem Sie cookie durch http ersetzen:

vi /usr/share/phpmyadmin/config.inc.php


[...]
/* Authentication type */ $cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'http'; [...]
Starten Sie erneut Apache neu:

/etc/init.d/httpd restart

Hiernach können Sie phpMyAdmin unter http://192.168.0.100/phpmyadmin/ erreichen:

8 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte