ARM und Canonical arbeiten an Konkurrenzprodukt zu Intels Atomprozessoren

ARM will eine Alternative zu den Netbooks und Nettops mit Intels Atomprozessoren bilden. Die Geräte sollen mit ARM Cortex-A8 und Cortex-A9 Chips ausgestattet und mit der Desktopvariante von Ubuntu betrieben werden. Canonical will seine Linux-Distribution zu dem Zweck an die ARMv7-Architektur anpassen. Ziel ist der Aufbau eines attraktiven Pakets für OEMs. Die Netbooks und Hybrid-Computer sollen immer online sein können, ohne dass Anwender Kompromisse in Sachen Akkulaufzeit eingehen müssen. Ubuntus ARM-Distribution für Desktops und Netbooks soll ab April 2009 verfügbar sein.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte