Backup für den Linux Desktop - Timevault auf Ubuntu 7.10

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Diese Anleitung veranschaulicht, wie man Timevault auf Ubuntu 7.10 einrichtet, konfiguriert und anwendet. Als Ergebnis erhält man ein leistungsstarkes Backup-System für den Desktop-Gebrauch.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne Gewähr - theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Varianten ein solches System einzurichen - dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Vorbereitung

Richte ein Ubuntu 7.10 Standardsystem ein und aktualisiere es.

2 Installation Von Timevault

Öffne https://launchpad.net/timevault/+download in Deinem Browser und installiere das neuste Paket (die neuste Version war 0.7.5-1 als diese Anleitung verfasst wurde) mit dem GDebi Package Installer (klicke einfach auf das Paket).



Klicke auf "Install Package".


Gib das Root Passwort ein.


Das Paket und seine Abhängigkeiten werden runter geladen ...


... und installiert.




Melde Dich ab und danach wieder an um die Änderungen zu übernehmen.

3 Timevault Notifier

Nun fügen wir den Timevault Notifier den Startup Programmen hinzu. Die Session-Einstellungen findest Du im Gnome Systemmenü.


Klicke auf "Add" und gib die benötigten Informationen ein.


Melde Dich danach ab und wieder an um die Änderungen zu übernehmen.

4 Snapshot Verzeichnis

Nun erstellen wir ein Verzeichnis, in dem die snapshots gespeichert werden. Bitte beachte, dass empfohlen wird, einen anderen Ort als die Festplatte zu benutzen als die, von der Du snapshots machen möchtest.

sudo mkdir /home/timevault/
%rootpassword%

5 Konfiguration

Das Timevault Notifier Symbol im Gnome Panel zeigt uns an, dass wir Timevault konfigurieren müssen - das Symbol ist grau.


Klicke mit der rechten Mouse-Taste auf das Timevault Notifier Symbol und wähle "Preferences".


Gib das Root Passwort ein.


Markiere das Ankreuzfeld neben "Enable automated snapshots", wähle das Root Verzeichnis für die snapshots (Schritt 4) und markiere das Ankreuzfeld neben "Enable Nautilus Integration".


Füge die Verzeichnisse hinzu und/oder Dateien, die gesichert werden sollen.


Hier kannst Du Datei- und/oder Pfadmuster hinzufügen, um Dateien und Ordner von den snapshots auszuschließen.


Passe die Expire-Einstellungen an Deine Wünsche an.


Nach der Konfiguration ist Timevault zur Anwendung bereit - das Symbol hat sich verändert und wenn man mit der Mouse darüber fährt, sieht man wieviele Verzeichnisse beobachtet werden und wieviele Dateien für snapshots vorgesehen sind.


Wenn Du mit der linken Mouse-Taste auf das Timevault Notifier Symbol klickst, erhältst Du einen detaillierten Überblick über die vorgesehenen Dateien.


Timevault informiert Dich, wenn ein snapshot vorgenommen wird.

6 Snapshot Browser

6.1 Benutzerzugriff

6.1.1 Global

Du kannst auf den Snapshot Browser zugreifen, indem Du mit der rechten Mouse-Taste auf das Timevault Notifier Symbol klickst.

6.1.2 Nautilus

Timevault ist auch in Nautilus integriert - klicke einfach auf das Symbol um den Snapshot Browser zu öffnen.


6.1.3 Einstellungsdialog

Du kannst auf den Snapshot Browser auch zugreifen indem Du den Einstellungsdialog für eine Datei oder einen Ordner öffnest.


6.2 Root Zugriff

Du hast zwei Optionen um den Snapshot Browser mit Root Privilegien zu verwenden. Entweder per rechtem Mouse-Klick auf das Timevault Notifier Symbol...


... oder per Einstellungsdialog.

6.3 Gebrauch

Nachdem Du den Snapshot Browser geöffnet hast, siehst Du eine Zeitachse der vorgenommenen snapshots. Die Basis dieser snapshots ist entweder das eigentliche Verzeichnis oder die Datei wenn Du den Snapshot Browser via Nautilus geöffnet hast oder the das ganze Dateisystem, wenn Du den Snapshot Browser via Timevault Notifier geöffnet hast.


Nachdem Du einen snapshot aus der Zeitachse ausgewählt hast, siehst Du unten die detaillierten Inhalte. Du kannst Daten und Metadaten verstecken, wenn Du magst.

6.4 Snapshots Wiederherstellen

Wenn Du eine Datei oder einen Ordner von einem snapshot wiederherstellen möchtest, markiere sie/ihn einfach und klicke auf "Revert".


Klicke auf "OK" ...


... und wähle einen Ort, in dem die Daten wiederhergestellt werden sollen.

7 Links