Bessere WLAN-Unterstützung beim neuen Linux-Kernel 2.6.24

Linus Torvalds hat den neuen Linux-Kernel 2.6.24 freigegeben. Der Kernel enthält sieben neue WLAN-Treiber, die das vor einiger Zeit neu eingeführte WLAN-Subsystem verwenden und bietet so eine deutlich verbesserte Unterstützung für moderne WLAN-Hardware. Außerdem steht die stromsparende Tickless-Funktion jetzt auch anderen Architekturen als x86 zur Verfügung. Zudem haben die Entwickler eine Grundlage für Wireless USB gelegt, da sie die Unterstützung für USB-Autorisierung integriert haben. Der Completely Fair Scheduler (CFS) ist schneller geworden und bringt mit "Fair Group Scheduling" ein neues Feature mit, dass die Rechenleistung zwischen Nutzern fair aufteilt. Alle Änderungen enthält das Changelog. Den neuen Linux-Kernel gibt es hier.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte