Beta 2 von OpenOffice.org 3.0 ist da

Die zweite Beta von OpenOffice.org 3.0 liefert eine Vorschau auf die kommenden Neuerungen. Version 3 der freien Office-Suite unterstützt bereits das OpenDocument-Format 1.2, außerdem ist der Import von Dateien aus Microsoft Office 2007 möglich, nicht aber der Export. Dagegen wurde der PDF-Export erweitert. Ein Startcenter, das dem aus den alten StarOffice-Versionen ähnelt, ermöglicht Anwendern einen einfachen Zugriff auf die gängigsten Funktionen. Verbesserungen gibt es auch bei der Textverarbeitung Writer, der Tabellenkalkulation Calc und den Grafikprogrammen Draw und Impress. So kann Writer mehrere Seiten gleichzeitig anzeigen, was eine bessere Übersicht bei umfangreichen Dokumenten ermöglicht und bei Calc können mehrere Nutzer gleichzeitig an einer Tabelle arbeiten. Eine neue MacOS X Variante unterstützt die Aqua-Oberfläche. Bislang ließ sich OpenOffice.org unter MacOS X nur mit Hilfe eines X11-Servers einsetzen. Hier gibt es einen Überblick über alle neuen Funktionen. Beta 2 von OpenOffice.org 3.0 steht für Windows, Linux, Solaris und MacOS X u.a. auch auf deutsch zum Download bereit, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte