Canonical veröffentlicht Boxversion von Ubuntu in den USA

In den USA erscheint eine Boxversion von Ubuntu inklusive 60-tägigem Support. Canonical will damit neue Anwender erreichen, die sich z.B. die Distribution nicht aus dem Internet herunterladen können. Der Ubuntu-Sponsor hat das Paket gemeinsam mit Valusoft erstellt, das für den Support zuständig ist. Die Boxversion enthält neben der CD-Variante des aktuellen Ubuntu 8.04 auch eine Schnellanleitung. Das Paket soll ca. 20 US-Dollar kosten und vorerst nur über die US-Elektronikkette Bestbuy vertrieben werden. Canonical verschickt die CD-Version zwar bereits kostenlos, Anwender erhalten in dem Fall aber keine Installationsanleitung. In Deutschland bieten einige Linux-Händler eine inoffizielle Boxversion von Ubuntu an, teilweise sogar mit Support. Die Konkurrenz von Novell vertreibt OpenSuse ebenfalls im Handel. Dagegen bietet Red Hat seit einigen Jahren keine Boxversionen mehr an.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte