CentOS 5.2 ist da

Von CentOS ist Version 5.2 erschienen, die dieselben Verbesserungen wie die Ende Mai erschienene Version 5.2 von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) mitbringt. CentOS basiert auf den frei verfügbaren RHEL-Quellen enthält jedoch keine Red Hat Logos. Neu in CentOS 5.2 sind Funktionen zur Frequenzanpassung des Prozessors, um so den Stromverbrauch zu senken. Die Virtualisierungsplattform Xen läßt sich zudem zukünftig mit mehr als drei Netzwerkschnittstellen betreiben. Für den Desktopbereich gibt es eine Vorabversion von Firefox 3, OpenOffice.org 2.3.0 und Thunderbird 2.0. Im Einsatz auf Notebooks sollen außerdem die Modi Suspend, Hibernate und Resume besser funktionieren. Weitere Informationen liefern die Release Notes. Wie bei Red Hat bietet auch CentOS sieben Jahre Unterstützung für seine Distribution. Das Update von CentOS ist für x86 und x64 verfügbar, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte