Chancenungleichheit: Linux-Nutzer von E-Vergaben ausgeschlossen

Die Online-Plattform des Bundes, die elektronische Angebote zur Beteiligung an öffentlichen Ausschreibungen ermöglichen soll, funktioniert bislang nur unter dem Windows-Betriebssystemen (XP und Windows 2000): Unternehmen, die Linux oder Macs nutzen, sind von der E-Vergabe ausgeschlossen. Aufgrund dieser Chancenungleichheit seien die Ausschreibungen des Bundes aus Sicht des Fachanwalt Michael Schinagl, der die Voraussetzungen (u.a. Java, elektronische Signatursoftware jSign 3.3.0.6) beim Beschaffungsamtes des Bundesinnenministeriums erfragt hatte, angreifbar. Erst für Anfang 2008 wird die Unterstützung von Linux für OpenLimit erwartet, meldet heise.de.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte