Den GRUB Bootloader mit QGRUBEditor auf Ubuntu 7.10 verwalten - Seite 3


Das Edit Entry Feld erlaubt Dir eine vorhanden Kernelzeile zu modifizieren (wie zuvor gezeigt):


Mit dem Copy Entry Feld kannst Du eine vorhandene Kernelzeile duplizieren (die Du dann zum Beispiel als Vorlage verwenden kannst):


Das Remove Entry Feld entfernt die ausgewählte Kernelzeile aus der GRUB Konfiguration:


Das Scan File Feld läd die derzeitige /boot/grub/menu.lst Datei neu:


Mit dem Encrypt Password Feld kannst Du für den Bootloader ein Passwort einrichten - das macht Sinn, wenn Du nicht möchtest, dass jemand anderes Deinen Computer hochfahren kann:



Mit dem Create GRUB Splash Image Feld kannst Du ein anderes Splash Image einrichten:



Mit dem Backup File Feld kannst Du die derzeitige /boot/grub/menu.lst sichern ...


... und mit dem Restore File Feld /boot/grub/menu.lst aus dem vorherigen Backup wiederherstellen:


Mit dem Delete Backup Feld kannst Du ein Backup löschen:


Wenn Du auf das Settings Feld klickst...


... kannst Du die QGRUBEditor Einstellungen konfigurieren (nicht die GRUB Einstellungen!):


Wenn Du auf das What's This? Feld klickst, kannst Du danach auf jedes andere Item im QGRUBEditor Interface klicken und eine Erklärung für das jeweilige Item wird erscheinen:


Das About QGRUBEditor Feld liefert detaillierte Informationen über das QGRUBEditor Programm:


3 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte