Der perfekte Desktop - Kubuntu 10.10

Version 1.0

Autor: Falko Timme

Folge mir auf Twitter!

Diese Anleitung zeigt, wie man einen Kubuntu 10.10 Desktop aufsetzt, der ein kompletter Ersatz für einen Windows-Desktop ist. Es bringt sämtliche Software mit, die man als Windows-Benutzer verwendet hat. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand: Man hat ein sehr sicheres System ohne DRM-Resktriktionen, welches ressourcenschonend auch auf ältere Hardware läuft, und die Software ist kostenlos. Kubuntu 10.10 ist ein Derivat von Ubuntu 10.10 (Maverick Meerkat) und verwendet anstelle des GNOME Desktops den KDE Desktop.

Es gibt natürlich unterschiedliche Möglichkieten, solch ein Desktop aufzusetzen. Ich habe den in der Anleitung beschrieben Weg gewählt. Wie immer kann ich leider nicht garantieren, dass es bei Dir genauso funktioniert!

1 Vorbemerkung

Um einen Windows Desktop vollständig zu ersetzen, möchte ich dass der Kubuntu Desktop folgende Software bereithält:

Grafik:

  • GIMP - freier und kostenloser Ersatz für Adobe Photoshop
  • F-Spot - Anwendung zur Verwaltung digitaler Photos
  • Google Picasa - Anwendung zur Verwaltung digitaler Photos

Internet:

  • Firefox
  • Opera
  • Flash Player 10
  • FileZilla - multithreaded FTP Software
  • Thunderbird - E-Mail und News Software
  • Evolution - kombiniert E-Mail, Kalender, Adressbuch und To-Do Listen Management Funktionen
  • aMule - P2P File sharing Anwendung
  • KTorrent - Bittorrent Anwendung
  • Vuze - Java Bittorrent Anwendung
  • Kopete - Multi-platform Instant Messaging Anwendung
  • Skype
  • Google Earth
  • Quassel IRC - IRC Software

Büro:

  • OpenOffice Writer - Esratz für Microsoft Word
  • OpenOffice Calc - Ersatz für Microsoft Excel
  • Adobe Reader
  • GnuCash - Buchhaltungssystem, ähnlich wie Quicken
  • Scribus - Open Source Desktop Publishing (DTP) Anwendung

Sound & Video:

  • Amarok - Audio player
  • Audacity - freier und kostenloser  crossplatform digitaler Audio Editor
  • Banshee - Audioplayer, kann unterschiedliche Fomate kodieren/dekodieren und mit Apple iPods Musik synchronisieren
  • MPlayer - Mediaplayer (Video/Audio), mit WMA-Unterstützung
  • Rhythmbox Music Player - Audioplayer, ähnlich wie Apple’s iTunes, mit Unterstützung für iPods
  • gtkPod - Software ähnlich wie Apple’s iTunes, unterstützt iPod, iPod nano, iPod shuffle, iPod photo, und iPod mini
  • XMMS - Audioplayer ähnlich Winamp
  • dvd::rip - Programm zum Kopieren von DVDs
  • Kino -freier und kostenloser digitaler Video-Editor
  • Sound Juicer CD Extractor - CD Ripping Werkzeug, unterstützt die unterschiedlichsten Audio-Codecs
  • VLC Media Player - Mediaplayer (Video/Audio)
  • RealPlayer - Mediaplayer (nur für i386 Systemen)
  • Totem - Mediaplayer (Video/Audio)
  • Xine - Mediaplayer, unterstützt vielfältige Formate, spielt DVDs ab
  • Brasero - CD/DVD Brennprogramm
  • K3B - CD/DVD Brennprogramm
  • Multimedia Codecs

Programmierung:

  • KompoZer - WYSIWYG HTML Editor, ähnlich Macromedia Dreamweaver, bislang allerdings (noch) nicht so funktionsreich
  • Bluefish - Text Editor, einsetzbar für viele Programmier- und Markup-Sprachen
  • Quanta Plus - Web Development Umgebung, inklusive eines WYSIWYG Editors

Andere:

  • VirtualBox OSE - ermöglicht es, den alten Windows Desktop als virtuelle Maschine unter Deinem Linux Desktop laufen zu lassen, so dass man nicht vollständig auf Windows verzichten muss
  • TrueType Schriftarten
  • TrueType fonts
  • Java
  • Read-/Write support for NTFS partitions
Ein großer Teil unserer Anwendungen sind bereits in den Ubuntu Repositories enthalten, einige wurden von der Gemeinschaft der Ubuntu-Entwickler und Nutzer zur Verfügung gestellt.

Dir ist sicherlich schon aufgefallen, dass einige Anwendungen doppelt aufgelistet wurden, wie beispielsweise die zwei CD/DVD Brennprogramme (Brasero, K3B). Wenn Du weißt, welches am besten für Dich ist, brauchst Du natürlich nicht die anderen Programme mit zu installieren. Wenn Du jedoch lieber eine kleine Auswahl haben möchtest, empfiehlt es sich, die Anwendungen von der Liste zu nehmen. Das gleiche gilt natürlich auch für die diversen Musikplayer wie Amarok, Banshee, Rhythmbox, XMMS oder den Browsern (Firefox, Opera).

Ich werde in dieser Anleitung den Benutzernamen falko benutzen. Bitte ersetze ihn mit Deinem eigene Benutzernamen.

2 Das Basis-System installieren

Die Installation des Basis-Systems ist kinderleicht weil der Kubuntu Installer nicht viele Optionen anbietet, so daß man nichts falsch machen kann.

Lade die Kubuntu Desktop Edition als Iso-Image hier: http://www.kubuntu.org/getkubuntu, brenne sie auf CD, aund starte Deinen Computer von der CD. Wähle Start Kubuntu:


Das System fährt hoch:


Wähle Deine Sprache aus und klicke auf den Install Kubuntu Knopf um die Installation zu starten:

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte