Der perfekte Desktop - Mandriva 2008 Free (Mandriva 2008.0) - Seite 6

6 Wie Du Deine Kernel Version in Efahrung bringst

Bevor wir weiter machen und weitere Software installieren, sollten wir erst einmal unsere Kernel Version in Erfahrung bringen, da wir in Kapitel 7 das Paket kernel-source installieren werden, welches der VMware Server benötigt (den werden wir am Ende dieses Tutorials installieren). Es werden wahrscheinlich mehrere kernel-source Pakete verfügbar sein. Um den richtigen auszuwählen, musst Du Deine Kernel Version kennen.

Öffne ein Terminalfenster (Applications > Tools > Terminal) und werde Benutzer:

su

Lass dies laufen

uname -r

Die Ausgabe sollte so aussehen:

[root@localhost falko]# uname -r
2.6.22.9-desktop-1mdv
[root@localhost falko]#

was bedeutet, dass Du den Kernel 2.6.22.9-desktop-1mdv installiert hast.

7 Installation zusätzlicher Software

Da wir nun zusätzliche Paketdatenbanken hinzugefügt haben, sind viel mehr Pakete in unserem Paket Manager für eine Installation verfügbar, insbesondere eine Menge von den Paketen, die wir benötigen. Um sie zu installieren, gehe zu Applications > Install & Remove Software:


Gib das Root Passwort ein:


Beantworte die Frage Is it ok to continue? mit Yes:



Durchsuche die Programme auf der linken Seite (oder noch besser, nutze das Suchfeld) und markiere die folgenden Pakete für die Installation (* ist eine Wildcard; z.B. meint amule* alle Pakete, die mit amule starten):
  • amule*
  • googleearth
  • amarok*
  • audacity
  • banshee*
  • gtkpod
  • xmms*
  • dvdrip
  • vlc*
  • mozilla-plugin-vlc
  • gnomebaker
  • azureus
  • bittorrent-gui
  • k3b*
  • kdewebdev* (not kdewebdev4*)
  • xine-*
  • libdvdcss2
  • win32-codecs
  • java-1.5.0.*
  • opera
  • flash-player-plugin
  • ntfs-3g
  • mozilla-thunderbird
  • mplayer*
  • kompozer
  • bluefish
  • cabextract (needed by msttcorefonts)
  • libstdc++5 (needed by realplayer)
  • kernel-source (needed by VMware Server)
  • kernel-desktop-devel-latest (needed by VMware Server)
  • xinetd (needed by VMware Server)
  • perl-devel (needed by VMware Server)
Vergewissere Dich, dass Du das kernel-source Paket wählst, das zu Deinem installierten Kernel passt.

Manchman sind mehrere Pakete mit gleichem Namen verfügbar. Wähle das Paket mit der höchsten Versionsgröße (das betrifft nicht das kernel-source Paket - dieses muss zu Deinem installierten Kernen passen!). Es kann auch sein, dass das gleiche Paket von mdv and plf verfügbar ist. In diesem Fall sollte es egal sein, welches Du auswählst.

Wenn ein Paket eine Abhängigkeit hat, wird sich ein Fenster öffnen. Akzeptiere die Abhängigkeit indem Du auf Ok klickst.


Manchmal ist es möglich, dass ein ausgewähltes Paket eine Abhängigkeit hat, die mehr als einem Paket Genüge leistet. Das System wird Dir dies mitteilen und Dich eines von diesen Paketen auswählen lassen. Es ist egal welches Du wählst:


Nachdem Du die benötigten Pakete ausgewählt hast, klicke auf Apply. Ein neues Fenster öffnet sich, in dem alle Pakete enthalten sind, die installiert werden. Bestätige indem Du auf Yes klickst:


Die Pakete werden jetzt runter geladen und installiert:


Klicke nach der Installation auf Quit um das Software Management Fenster zu verlassen:


2 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: Till

Schau bitte mal mit:

uname -a

nach, wie der aktuelle Kernel genau heißt und installier dann die Sourcen für exact den Kernel und gib das Verzeichnis dann im VMWare Installer an.


Von: year0369

Habe da ja noch die sache mit dem VMware. Das geht ja nicht wirklich

Das fragt der mich " What is the location of the directory of C header files that match your running
kernel? [/usr/src/linux/include]


Das schreibe ich = /lib/modules/2.6.22.12-desktop586-1mdv/build/include

Das ist die Antwort = The directory of kernel headers (version 2.6.22.12-1mdvcustom) does not match
your running kernel (version 2.6.22.12-desktop586-1mdv). Even if the module
were to compile successfully, it would not load into the running kernel.


Was mache ich denn da falsch ???? Also ansonsten ist das HOW TO wirklich klasse und bin total zufreiden damit.