Der Perfekte Desktop - Mandriva One 2008.1 Spring (Gnome)

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Dieses Anleitung veranschaulicht Schritt für Schritt, wie man einen Mandriva Desktop aufsetzt. Das Ergebnis ist ein schnelles, sicheres und erweiterbares System, das alles bereitstellt, was man für die tätliche Arbeit und zur Unterhaltung benötigt.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne jegliche Garantie - theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Möglichkeiten ein solches System einzurichten - dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Installationsmedium

Das Installationsmedium ist hier verfügbar: http://www.mandriva.com/en/download/free. Ich habe die GNOME Version (mandriva-linux-one-2008-spring-GNOME-int-cdrom-i586.iso) für diese Anleitung verwendet.

2 Installation

2.1 Live

Drücke "Enter" um die Live CD zu starten.


Die Live CD wird gestartet.


Wähle Deine Sprache.


Wähle Dein Land.


Lies Dir die Lizenzbestimmung durch und klicke auf "Accept" wenn Du ihr zustimmst.


Wähle Dein Tastaturlayout.


Wähle Deine Zeit - denke daran, dass Du nicht UTC verwenden solltest, wenn andere Betriebssysteme installiert sind, die erwarten, dass die Uhr nach lokaler Zeit gestellt ist - z.B. Windows. Klicke als Nächstes auf "Advanced" und markiere das Ankreuzfeld um die automatische Zeitsynchronisation via NTP zu aktivieren. Zusätzlich musst Du Dein Land auswählen.


Der Live-Desktop.

2.2 Installationswizard

Klicke auf "Live Install" um den Installationswizard zu starten, der Dich durch den Installationsprozess führen wird. Klicke auf "Next" um fortzufahren.


Wähle "Use free space" um automatisch ein Standard-Partitionslayout auf dem freien Speicherplatz Deiner Festplatte(n) zu erstellen . Wenn Du mit benutzerdefinierten Partitionslayouts vertraut bist, solltest Du die zweite Option wählen. Klicke auf "Next".


Wenn Du Dich für das benutzerdefinierte Partitionslayout entschieden hast, siehst Du die folgenden beiden Screens. Das erste Fenster warnt Dich, dass Du ein Backup Deiner Daten auf der Festplatte vornehmen solltest, bevor Du weiter machst - wenn Du also wichtige Dinge auf Deiner Festplatte hast, solltest Du den Installationswizard verlassen, Deine Daten sichern und den Installationswizard wieder starten. Wähle sonst "Continue" und fahre fort.


Hier kannst Du das Partitionslayout Deinen Vorstellungen anpassen - klicke auf "Done" wenn Du damit fertig bist.


Die Partitionen werden formatiert ...


... bevor das Basissystem installiert wird.


In diesem Fenster kannst Du die Bootloader Einstellungen und Optionen des System Startups anpassen. Wenn es keinen triftigen Grund gib, diese Einstellungen zu ändern, solltest Du sie lassen, wie sie sind.


Du hast die Option, die Einträge des Bootmenüs zu bearbeiten - wenn es keinen triftigen Grund gib, diese Einstellungen zu ändern, solltest Du sie lassen, wie sie sind.


Die Installation ist abgeschlossen - entferne das Installationsmedium und starte das System neu.


2.3 Erster Start

Drücke ENTER um erstmalig mit Deinem frisch aufgesetzten System zu starten.


Das System wird gestartet.


Während des ersten Startups siehst Du dieses Fenster. Gib ein Passwort für das Root Konto und die Daten des ersten Benutzerkontos ein. Klicke auf "Next".


Wenn Du magst, kannst Du Dich registrieren, um ein Mitglied der Mandriva Community zu werden.


Willkommen auf Deinem Desktop.

3 Basiskonfiguration

3.1 Nautilus

Nautilus öffnet für jeden einzelnen Ordner standardmäßig ein Fenster - um dies zu ändern, öffne irgendeinen Ordner und bearbeite die Einstellungen. Es ist auch keine schlechte Idee den Lösch-Befehl zu aktivieren, der den Papierkorb umgeht - denn wenn Du etwas von externen Speichern mit dem Standard Lösch-Befehl löschst, werden die Sachen nicht wirklich gelöscht, sondern zu einen Papierkorb des Gerätes geleitet (.trash). Dieser Papierkorb wird nicht angerührt wenn Du den Papierkorb auf Deinem Desktop leerst.



Nun ist es benutzerfreundlich.

3.2 Schriftdarstellung

Die allgemeinen Schrifteinstellungen sind im GNOME Systemmenü verfügbar.


Wähle "Subpixel smoothing" wenn Du einen LCD Monitor verwendest - klicke auf "Details" um Dir weitere Optionen anzeigen zu lassen.


Setze die Auflösung auf 96dpi.

3.3 Mandriva Linux Control Center

Das Mandriva Linux Control Center ist eine Sammlung wichtiger Konfigurationsanwendungen. Es ist im oberen Panel verfügbar.


Gib das Root Passwort ein.


Wie Du siehst ist alles ordentlich angeordnet - klicke Dich durch die Registerkarten und sieh Dir die Optionen an.

3.4 Startup Programme

Die Einstellungen für die Startup Programme sind im GNOME Systemmenü verfügbar.


Sieh Dir die aktivierten Startup Programme an - deaktiviere all die Programme, die Du nicht brauchst. Zum Beispiel das bluetooth Zeug - es ist völlig nutzlos wenn Du keine bluetooth Geräte hast, die Du mit diesem Programmen verwenden kannst.

3.5 Urpmi

Öffne http://easyurpmi.zarb.org/ in einem Browser Deiner Wahl und wähle "2008.1" als Version und "i586" als Architektur. Klicke danach auf das "Add Official media"-Feld um zusätzliche offizielle Paketdatenbanken Deinem System hinzuzufügen.


Gib das Root Passwort ein.


Klicke auf "Yes" um die Installation zu starten.


Die Paketdatenbanken werden installiert.


Verfahre genauso mit der PLF Media. Die PLF Paketdatenbank beinhaltet eine Menge Pakete für Mandriva, die aus mehreren Gründen nicht standardmäßig integriert werden können. Es ist vergleichbar mit der packman Paketdatenbank für SUSE.

3.6 Software deinstallieren

Bevor Du das System erstmalig aktualisierst, solltest Du überprüfen, ob Software installiert ist, die Du nicht benötigst, oder die Du lieber mit einer anderen Software ersetzen möchtest. Du solltest ein sauberes System zum Ziel haben, auf dem nur die Programme installiert sind, die Du tatsächlich benötigst.

Es ist Deine Entscheidung, welche Programme Du deinstallierst oder ersetzt - eine Zusammenfassung von bereits installierter Software im Schritt 5 und einen kleinen Auszug an zusätzlicher Software (inklusive Ersatz für bereits installierte Software) im Schritt 6.

Du kannst Software ganz einfach mit dem Package Manager deinstallieren - sieh Dir dazu Schritt 4 an. Danach wird des Zeit für das erste Update (falls Updates verfügbar sind) - gehe zum nächsten Schritt.

3.7 System Update

Das System sucht automatisch nach Updates und informiert Dich, wenn Updates verfügbar sind - Links-Klick auf das Symbol.


Gib das Root Passwort ein.


Klicke auf "Yes" um das Mandriva Update Tool zu starten.


Hier siehst Du eine Liste aller verfügbarer Updates - klicke auf "Update" um den Update Prozess zu starten.


Als Nächstes siehst Du alle ausgwählten Updates und deren Abhängigkeiten - klicke auf "Yes" um fortzufahren.


Nun werden die Updates runter geladen und installiert.

4 Package Manager

Der Package Manager (rpmdrake) ist im GNOME Applications Menü verfügbar.


Gib das Root Passwort ein.


Die Anwendung des Package Managers ist sehr einfach und intuitiv.

4.1 Pakete deinstallieren

Wähle "Installed" im Drop-Down Menü, so dass nur installierte Pakete angezeigt werden. Durchsuche nun die Paketgruppen oder gib einen Suchbegriff ein um das Paket/die Pakete zu finden, das/die Du deinstallieren möchtest.


Wenn Du ein Paket gefunden hast, welches Du deinstallieren möchtest, entferne die Markierung dessen Ankreuzfeldes - das Paket wird nun in die Liste der zu deinstallierenden Pakete aufgenommen. Das Status-Symbol ändert sich, wie Du auf dem Screenshot sehen kannst. Wenn Deine Paketauswahl vollständig ist, klicke auf "Apply" um die Deinstallation zu starten.


Als Nächstes siehst Du eine Zusammenfassung der ausgewählten Pakete - klicke auf "Yes" um mit der Deinstallation fortzufahren.


Die Pakete werden deinstalliert.

4.2 Pakete installieren

Wähle "Not Installed" im Drop-Down Menü, damit nur die nicht installierten Pakete angezeigt werden. Durchsuche nun die Paketgruppen oder gib einen Suchbegriff ein, um das Paket/die Pakete ausfindig zu machen, das/die Du installieren möchtest.


Wenn Du ein Paket gefunden hast, das Du installieren möchtest, markiere dessen Ankreuzfeld - das Paket wird nun in die  Liste der zu installierenden Pakete aufgenommen. Wenn ein Paket eine Abhängigkeit hat, die von mehr als einem Paket bereitgestellt wird, musst Du es manuell auswählen.


Alle anderen Abhängigkeiten werden in einem anderen Fenster angezeigt. Klicke auf "OK" um fortzufahren.


Das Status-Symbol ändert sich wie Du auf dem unteren Screenshot sehen kannst. Wenn Deine Paketauswahl vollständig ist, klicke auf "Apply" um den Installationsprozess zu starten.


Als Nächstes siehst Du eine Zusammenfassung der ausgwählten Pakete - klicke auf "Yes" um mit der Installation fortzufahren.


Die Pakete werden runter geladen und installiert.


5 Installierte Software

5.1 Multimedia

Rhythmbox (Audio Player)
Totem (Video Player)
Kino (Video Editor)
Gnomeradio (Radio)

5.2 Grafik

Gimp (Images/Fotos bearbeiten)
F-Spot (Photo Manager)

5.3 Office

OpenOffice (Office Programm)

5.4 Internet

Firefox (Web Browser)
Epiphany (Web Browser)
Evolution (E-Mail Client)
Ekiga (Internet Telefonie)
Pidgin (Instant Messenger)

5.5 System

Compiz-Fusion (Desktop Effekte)
Ntfs-3g (NTFS Lese-/Schreib-Unterstützung)

6 Zusätzliche Software

Bitte beachte, dass einige Pakete wie Adobes Flash Plugin oder spamassassin (wird vom Evolution Plugin benötigt) standardmäßig installiert sind.

6.1 Empfohlene Software

6.1.1 Adobe Acrobat Reader

Homepage: http://www.adobe.com/products/reader/
Mit dem Adobe Reader kannst Du PDF-Dokumente öffnen.


Wenn Du den Adobe Reader verwenden möchtest, öffne http://www.adobe.com/products/acrobat/readstep2.html?promoid=BUIGO in einem Browser Deiner Wahl und klicke auf "Download now".


Installiere ihn mit dem Software Installer wie auf dem unteren Screenshot zu sehen ist.


Klicke auf "Install" um die Installation zu starten.


Gib das Root Passwort ein.


Der Adobe Reader wird installiert.


Nachdem die Installation abgeschlossen ist, ist der Adobe Reader im GNOME Applications Menü verfügbar.


Lies Dir die Lizenzbestimmung durch und klicke auf "Accept" wenn Du ihr zustimmst.


Klicke in der oberen Menü-Leiste auf "Edit" und wähle "Preferences".


Wähle 96dpi als Auflösung und speichere die Einstellungen.

6.1.2 Microsofts True Type Haupt-Schriftarten

Zum Beispiel einige Schriftarten inklusive Arial, Times New Roman und Verdana. Du kannst diese Schriftarten wie folgt installieren:

su -
%root_password%
urpmi http://seerofsouls.com/mandriva/2007.1/i586/contrib/msttcorefonts-bootstrap-0.1-4brs.noarch.rpm

6.1.3 W32codecs & Andere

Codecs wird benötigt, um MS und andere Video-Formate spielen zu können.

Wenn Du diese codecs verwenden möchtest, installiere folgende Pakete:
  • win32-codecs
  • real-codecs
  • xanim-codecs

6.1.4 NTFS Konfigurations-Tool

Homepage: http://flomertens.free.fr/ntfs-config/
Mit nfts-config kannst Du die Schreibberechtigung all Deiner internen/externen NTFS Geräte aktivieren oder deaktivieren.


Wenn Du das NTFS Konfigurationstool verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • ntfs-config

6.1.5 Suns JAVA JRE

Suns JAVA Paket fügt Deinem System eine vollständige Java Unterstützung hinzu.

Wenn Du Java Anwendungen verwenden oder Java Programme in Firefox ausführen möchtest, installiere folgende Pakete:

Empfohlen:
  • java-1.7.0-icedtea
  • java-1.7.0-icedtea-plugin
Alternativ (wenn Probleme mit den oberen Java Paketen auftauchen sollten):
  • java-1.6.0-sun
  • java-1.6.0-sun-alsa
  • java-1.6.0-sun-plugin

6.2 Ersatz

6.2.1 Digikam (möglicher Ersatz für f-spot)

Homepage: http://www.digikam.org/
Digikam ist eine Photo Management Software.


Wenn Du Digikam verwenden möchtest, deinstalliere das folgende Paket...
  • f-spot
...und installiere diese Pakete:
  • digikam
  • kipi-plugins
Merke: Wenn Digicam nach der Installation nicht starten kann (dcop error), kann es sein, dass der ".kde" Ordner in Deinem Home Verzeichnis zu Root gehört - Du kannst das wie folgt korrigieren:

su -
%root_password%
chown -R %your_username%:%your_username% /home/%your_username%/.kde/

6.2.2 MPlayer (möglicher Ersatz für totem)

Homepage: http://www.mplayerhq.hu
Der MPlayer ist ein Video Player mit vielen Funktionen, der fast alle bekannten Video-Formate unterstützt, z.B. MPEG/VOB, AVI, Ogg/OGM, VIVO, ASF/WMA/WMV, QT/MOV/MP4, RealMedia, Matroska, NUT, NuppelVideo, FLI, YUV4MPEG, FILM, RoQ und PVA (die codecs von Schritt 6.1.3 werden benötigt, um einige dieser Formate zu unterstützen).


Wenn Du den Mplayer verwenden möchtest, deinstalliere die folgenden Pakete...
  • totem
  • totem-mozilla
...und installiere diese Pakete:
  • mplayer
  • mplayer-fonts
  • mplayer-gui
  • mplayer-skins
  • mplayerplugin

6.2.3 Audacious (möglicher Ersatz für rhythmbox)

Homepage: http://audacious-media-player.org/
Audacious ist ein schlanker Audio-Player.


Wenn Du Audacious verwenden möchtest, deinstalliere das folgende Paket...
  • rhythmbox
...und installiere dieses Paket:
  • audacious

6.2.4 K3B (möglicher Ersatz für brasero)

Homepage: http://www.k3b.org/
K3B ist ein Brennprogramm mit vielen Funktionen.


Wenn Du K3B verwenden möchtest, deinstalliere das folgende Paket...
  • brasero
...und installiere dieses Paket:
  • k3b

6.3 Optional

6.3.1 Unrar

Mit diesem Paket kannst Du rar-Dateien entpacken. Wenn Du Unrar verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • unrar

6.3.2 Network Traffic Applet

Mit dieser Anwendung kannst Du die Geschwindigkeit Deiner Netzwerkgeräte überwachen.


Wenn Du den Network Traffic Applet verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • gnome-applet-netspeed
Füge die Anwendung dann dem Gnome-Panel hinzu. Klicke mit der rechten Mouse-Taste auf das Panel, wähle "Add to panel" und wähle den Applet aus.


6.3.3 Azureus

Homepage: http://azureus.sourceforge.net/
Azureus ist ein einfach anzuwendender Bittorrent-Client mit sehr vielen Funktionen.


Wenn Du azureus verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • azureus

6.3.4 Skype

Homepage: http://www.skype.com/
Skype ist eine Software für Internet Telefonie, Instant Messaging etc.


Wenn Du Skype verwenden möchtest, öffne http://www.skype.com in einem Browser Deiner Wahl. Installiere das Mandriva Paket mit dem Software Installer.


Das Paket wird runter geladen.


Klicke auf "Install" um die Installation zu starten.


Gib das Root Passwort ein.


Klicke auf "OK" um mit der Installation fortzufahren.


Das Paket und dessen Abhängigkeiten werden installiert.


Das Paket hat keine Signatur - klicke auf "Yes" um mit der Installation fortzufahren.

6.3.5 Audacity

Homepage: http://audacity.sourceforge.net/
Audacity ist eine Software zum Bearbeiten von Audio Dateien.


Wenn Du Audacity verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • audacity

6.3.6 Streamtuner

Homepage: http://www.nongnu.org/streamtuner/
Streamtuner ist ein Stream Directory Browser. Mit Streamtuner kannst Du SHOUTcast-Streams etc. hören.


Wenn Du Streamtuner verwenden möchtest, installiere folgende Pakete:
  • streamtuner
  • streamtuner-plugins

6.3.7 Filezilla

Homepage: http://filezilla-project.org/
Filezilla ist ein ftp-client mit vielen Funktionen und unterstützt FTP, FTPS, FTPES und SFTP.


Wenn Du filezilla verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • filezilla

6.3.8 Gparted

Homepage: http://gparted.sourceforge.net/
Mit gparted kannst Du Partitionen bewegen, formatieren und in der Größe verändern - viele Dateisysteme werden unterstützt.


Wenn Du gparted verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • gparted

6.3.9 Gtkpod

Homepage: http://www.gtkpod.org/
Mit gtkpod kannst Du Deinen iPod verwalten. Viele iPods werden unterstützt, inklusive iPod mini, iPod Photo, iPod Shuffle, iPod nano und iPod Video.


Wenn Du gtkpod verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • gtkpod

6.3.10 K9copy

Homepage: http://k9copy.sourceforge.net/
K9copy ist ein DVD Backup Tool, das den Inhalt einer DVD9 so zusammenschrumpft, dass er auf eine DVD5 passt.


Wenn Du k9copy verwenden möchtest, installiere das folgende Paket:
  • k9copy

6.3.11 Xchat

Homepage: http://www.xchat.org/
Mit XChat kannst Du mehrere IRC Kanäle vereinen (Internet Relay Chat). Datei-Transfer wird unterstützt. Du kannst XChat mit verschiedenen Skripten und Plugins anpassen.


Wenn Du xchat verwenden möchtest, installiere folgende Pakete:
  • xchat
  • xchat-systray-integration

6.3.12 Wine

Homepage: http://www.winehq.org/
Von der Wine Homepage: "Wine is an Open Source implementation of the Windows API on top of X, OpenGL, and Unix".

Mit Wine kannst Du eine große Auwahl an Windows Software auf Linux ausführen. Hier findest Du eine Lista an Software,  von der bekannt ist, dass sie auf Wine läuft: http://appdb.winehq.org/.


Wenn Du Wine verwenden möchtets, installiere das folgende Paket:
  • wine

6.3.13 Cedega

Homepage: http://www.cedega.com/
Cedega ist eine weitere Stufe von WineX mit dem Fokus auf Windows Spielen. Viele Spiele werden unterstützt - eine Liste von unterstützten Spielen (mit Screenshots) findest Du hier http://games.cedega.com/gamesdb/ und http://cedegawiki.sweetleafstudios.com/wiki/Main_Page.

Cedega ist kostenpflichtig. Sieh Dir dazu die Homepage an.




6.3.14 VMware Server

Homepage: http://www.vmware.com/products/server/
Mit dem VMware Server kannst Du Gastbetriebssysteme wie Windows, Linux, NetWare oder Solaris installieren.


Wenn Du den VMware-Server verwenden möchtest, bring' zunächst die Version Deines Kernels in Erfahrung...

uname -r

... und installiere folgende Pakete:
  • The kernel development package for your kernel, e.g.: kernel-desktop586-devel-2.6.24.4-1mnb
  • xinetd
  • gcc
  • gcc-c++
Öffne danach http://www.vmware.com/download/server/ in Deinem Browser. Installiere die neuste Version mit dem Software-Installer und registriere Dich um eine Seriennummer zu beziehen.


Installiere ihn mit dem Software Installer.


Das Paket wird runter geladen.


Klicke auf "Install" um den Installationsprozess zu starten.


Das Paket wird installiert.


Führe als Nächstes Schritt 2 dieser Anleitung aus: http://www.howtoforge.com/vmware-server-1.0.4-fedora8-kernel-2.6.24.

Letztlich müssen wir eine Library ersetzen:

su -
%root_password%
ln -sf /lib/libgcc_s.so.1 /usr/lib/vmware/lib/libgcc_s.so.1/libgcc_s.so.1

7 Links