Der Perfekte Desktop - Ubuntu 11.10 (Oneiric Ozelot) - Seite 2


Mit der Zahnrad-Schaltfläche können Sie Ihre Desktopumgebung auswählen. Standardmäßig wird Unity 3D (Ubuntu) gestartet, wollen Sie Ubuntu 2D benutzen, wählen Sie es hier aus (das System wird Ihre Auswahl speichern, sie wird also das nächste mal wiederverwendet wenn Sie sich einloggen, haben sie davor nichts anderes ausgewählt).Drücken Sie dann Enter:


So sieht Ihr neuer Ubuntu Unity Desktop aus:


Das Basissystem ist nun bereit zur Verwendung.

3 Aktualisierung des Systems

Nun sollten Sie nach Updates suchen und diese installieren. Starten Sie den Update Manager indem Sie in der Dash nach Update Manager suchen:


Der Update Manager zeigt Ihnen, ob Updates für Ihre Pakete verfügbar sind (benutzen Sie den Check Button um die Liste zu aktualisieren). Klicken Sie dann auf Install Updates um diese zu installieren.


Geben Sie bei Aufforderung Ihr Passwort ein. Ist die Aktualisierung fertiggestellt, klicken Sie auf Close (war ein Kernel unter den Updates ist ein Systemstart erforderlich um die Änderungen wirksam zu machen. Ist dies der Fall, sollte Ihnen ein Restart Now Button angezeigt werden. Klicken Sie diesen, um das System neu zu starten).

Das System ist nun up to date.

4 Flash Player und Java

Haben Sie während der Installation die Install this third-party software Box aktiviert, sollten der Flash Player und java bereits auf dem System installiert sein.

Um dies zu prüfen, öffnen Sie Firefox und geben about:plugins in die Adresszeile ein. Firefox wird so alle installierten Plugins aufzählen, darunter den Flash Player (Version 11.0 r1) und das Java Plugin (IcedTea)...

5 Inventar der bisherigen Software

Durchforsten Sie nun das Startmenü nach den Anwendungen, die bereits installiert sind:


Sie sollten die folgende Software installiert haben ([x] markiert bereits installierte Anwendungen, [ ] markiert fehlende):

Grafik:
[ ] The GIMP
[x] Shotwell Photo Manager
[ ] Picasa

Internet:
[x] Firefox
[ ] Opera
[ ] Chromium
[x] Flash Player
[ ] FileZilla
[ ] Thunderbird
[x] Evolution
[ ] aMule
[ ] Transmission BitTorrent Client
[ ] Vuze
[x] Empathy IM Client
[ ] Skype
[ ] Google Earth
[ ] Xchat IRC
[x] Gwibber Social Client

Büro:
[x] LibreOffice Writer
[x] LibreOffice Calc
[ ] Adobe Reader
[ ] GnuCash
[ ] Scribus

Multimedia:
[ ] Amarok
[ ] Audacity
[x] Banshee
[ ] MPlayer
[ ] Rhythmbox Music Player
[ ] gtkPod
[ ] XMMS
[ ] dvd::rip
[ ] Kino
[ ] Sound Juicer CD Extractor
[ ] VLC Media Player
[ ] RealPlayer
[x] Totem
[ ] Xine
[x] Brasero
[ ] K3B
[ ] Multimedia-Codecs

Programmierung:
[ ] KompoZer
[ ] Bluefish
[ ] Eclipse

Andere:
[ ] VirtualBox
[ ] TrueType fonts
[x] Java
[x] Read/Write support for NTFS partitions
[ ] GNOME desktopn environment
Einige der Anwendungen sind bereits auf dem System. NTFS read-/write Unterstützung ist auf Ubuntu 11.10 standadtmäßig aktiviert.

6 Synaptic installieren und zusätzliche Repositories konfigurieren

Bevor Sie zusätzliche Pakete installieren wäre es gut die Synaptic Paketverwaltung zu installieren, da man mit dieser einfach mehrere Pakete gleichzeitig herunterladen kann. Öffnen Sie ein Terminal (Dash > Terminal) und geben Sie folgendes ein:

sudo apt-get install synaptic

Einige Pakete, wie der Adobe Reader, sind nicht in den Ubuntu Standardrepositories vorhanden. Der einfachste Weg, um solche Pakete verfügbar zu machen ist es, die Medibuntu repository hinzuzufügen.

Öffnen Sie erneut ein Terminal und editieren Sie die /etc/apt/sources.list Datei.

sudo gedit /etc/apt/sources.list

Aktivieren Sie die oneiric partner und Ubuntu Extras Repositories durch Entfernen der Raute (#) am Anfang der Zeilen, sodass es wie folgt aussieht (sollten diese nicht bereits aktiviert sein):
[...]
## Uncomment the following two lines to add software from Canonical's ## 'partner' repository. ## This software is not part of Ubuntu, but is offered by Canonical and the ## respective vendors as a service to Ubuntu users. deb http://archive.canonical.com/ubuntu oneiric partner deb-src http://archive.canonical.com/ubuntu oneiric partner ## This software is not part of Ubuntu, but is offered by third-party ## developers who want to ship their latest software. deb http://extras.ubuntu.com/ubuntu oneiric main deb-src http://extras.ubuntu.com/ubuntu oneiric main [...]
Speichern Sie dann die Datei.

Um die Medibuntu Repository zu aktivieren, tun Sie folgendes:

Importieren Sie die Repository:

sudo wget
http://www.medibuntu.org/sources.list.d/$(lsb_release -cs).list
--output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list

Importieren Sie den gpg-Schlüssel und aktualisieren Sie Ihre Paketliste:

sudo apt-get update && sudo apt-get install
medibuntu-keyring && sudo apt-get update

Benutzen Sie dann

sudo update-apt-xapian-index

um Synaptic Repositories von dritten anzeigen zu lassen.

7 Installation zusätzlicher Software

Um zusätzliche Anwendungen zu installieren, öffnen Sie den Synaptic Package Manager (Dash > Synaptic Package Manager) und geben Ihr Passwort ein:



Im Synaptic Package Manager können Sie zusätzliche Software installieren. Benutzen Sie das Quick filter Feld um die gewünschte Software zu finden. Um ein Paket zur Installation vorzumerken, klicken Sie auf die Box neben ihm und wählen Mark for Installation aus dem Menü:


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte