Der Perfekte Desktop - Ubuntu Studio 8.04 - Seite 3

3 Das System aktualisieren

Zuerst sollten wir das System aktualisieren. Wenn Dir das System mitteilt, dass Software Updates verfügbar sind (wie in dem Screenshot unten), brauchst Du nur auf das Symbol in der Taskleiste zu klicken um den Update Manager zu starten. Du kannst den Update Manager aber auch starten indem Du zu System > Administration > Update Manager gehst und dann nach Updates suchst.


Der Update Manager startet und die Paketdatenbank wird aktualisiert:


Nun kannst Du Pakete auswählen bzw. ihre Markierung aufheben; normalerweise wählt man alle Pakete aus und klickt auf das Install Updates Feld um das System zu aktualisieren:


Gib Dein Passwort ein:


Die Updates werden nun runter geladen...


... und installiert:


Ich habe folgende Fehlermeldung bezüglich einiger GNOME Pakete erhalten. Mein System hat danach gut funktioniert, also scheint das nichts Gravierendes zu sein. Klicke auf Close wenn Du den gleichen Fehler erhältst:


Klicke erneut auf Close und verlasse den Update Manager:



Wenn sich unter den Updates ein Kernel befunden hat, ist ein Systemstart notwendig um die Änderungen zu übernehmen. Wenn das notwendig ist, siehst Du ein blaues Neustart-Symbol im oberen rechten Panel. Klicke auf das blaue Symbol um das System neu zu starten. Bestätige indem Du auf Restart Now klickst:

4 Bestandsaufnahme - Was haben wir bis jetzt

Lass uns nun alle Menüs durchsuchen, um herauszufinden, welche der benötigten Anwendungen bereits installiert sind:


Folgende Situation müsstest Du vorfinden ([x] markiert eine Anwendung, die bereits installiert wurde, wohingegen [ ] eine Anwendung ist, die noch fehlt):

Grafik: [x] The GIMP
[x] F-Spot
[ ] Picasa

Internet: [x] Firefox
[ ] Opera
[ ] Flash Player
[ ] FileZilla
[ ] Thunderbird
[ ] Evolution
[ ] aMule
[ ] BitTornado
[ ] Azureus
[x] Pidgin
[ ] Skype
[ ] Google Earth
[ ] Xchat IRC

Office: [ ] OpenOffice Writer
[ ] OpenOffice Calc
[ ] Adobe Reader
[ ] GnuCash
[x] Scribus

Sound & Video: [ ] Amarok
[x] Audacity
[ ] Banshee
[ ] MPlayer
[ ] Rhythmbox Music Player
[ ] gtkPod
[ ] XMMS
[ ] dvd::rip
[x] Kino
[ ] Sound Juicer CD Extractor
[ ] VLC Media Player
[ ] Helix Player
[x] Totem
[ ] Xine
[x] Brasero
[ ] K3B
[ ] Multimedia-Codecs

Programmierung: [ ] KompoZer
[ ] Bluefish
[ ] Quanta Plus

Andere: [ ] VMware Server
[ ] TrueType fonts
[ ] Java
[x] Lese-/Schreib-Unterstützung für NTFS Partitionen

Einige Anwendungen sind bereits auf dem System installiert. Die NTFS Lese-/Schreib-Unterstützung ist auf Ubuntu Studio 8.04 standardmäßig aktiviert.

5 Konfiguration zusäztlicher Paketdatenbanken

Einige Pakete, wie der Adobe Reader oder Opera, sind in den Standard Ubuntu Paketdatenbanken nicht verfügbar. Der einfachste Weg, solche Pakete dem System zur Verfügung zu stellen, besteht darin, die Medibuntu Paketdatenbank hinzuzufügen und die hardy partner Paketdatenbank zu aktivieren.

Öffne den Synaptic Package Manager (System > Administration > Synaptic Package Manager):


Gib Dein Passwort ein:


Gehe im Synaptic Package Manager zu Settings > Repositories:


Gehe im Software Sources Fenster zur Third-Party Software Registerkarte und markiere die hardy partner Paketdatenbank (Du musst die Quell-Paketdatenbank nicht aktivieren). Um die Medibuntu Paketdatenank zu aktivieren, klicke auf das Add Feld:


Gib folgende Zeile ein und klicke auf Add Source:

deb http://packages.medibuntu.org/ hardy free non-free


Klicke dann auf Close:


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte