Der perfekte Server - CentOS 5.2 x86_64 - Seite 6

12 Apache2 mit PHP, Ruby, Python

Nun installieren wir Apache mit PHP (es handelt sich dabei um PHP 5.1.6):

yum install php php-devel php-gd php-imap php-ldap php-mysql php-odbc php-pear php-xml php-xmlrpc curl curl-devel perl-libwww-perl ImageMagick libxml2 libxml2-devel

Dann editiere /etc/httpd/conf/httpd.conf:

vi /etc/httpd/conf/httpd.conf

und ändere DirectoryIndex

[...]
DirectoryIndex index.html index.htm index.shtml index.cgi index.php index.php3 index.pl [...]

Nun konfigurieren wir das Sytem so um, dass es Apache beim hochfahren mitstartet:

chkconfig --levels 235 httpd on

Starte Apache:

/etc/init.d/httpd start

 

12.1 PHP global deaktivieren

(IWenn Du ISPCnfig nicht auf diesem Server installieren wirst, kann dieser Schritt ausgelassen werden!)

In ISPConfig wird PHP für jede einzelne Webseite konfiguriert, d. h. man kann angeben welche Seite PHP Skripte ausführen darf und welche nicht. Das funktioniert nur wenn PHP global deaktiviert wurde, da ansonsten alle Webseiten PHP Skripte ausführen könnten, unabhängig davon was in ISPConfig spezifiziert wird.

Um PHP global zu deaktivieren, editieren wir /etc/httpd/conf.d/php.conf und kommentieren die Zeilen AddHandler und AddType aus:

vi /etc/httpd/conf.d/php.conf

#
# PHP is an HTML-embedded scripting language which attempts to make it # easy for developers to write dynamically generated webpages. # LoadModule php5_module modules/libphp5.so # # Cause the PHP interpreter to handle files with a .php extension. # #AddHandler php5-script .php #AddType text/html .php # # Add index.php to the list of files that will be served as directory # indexes. # DirectoryIndex index.php # # Uncomment the following line to allow PHP to pretty-print .phps # files as PHP source code: # #AddType application/x-httpd-php-source .phps

Hiernach wird Apache neu gestartet:

/etc/init.d/httpd restart

 

12.2 mod_ruby installieren

Für CentOS 5.2 gibt es kein mod_ruby Paket, daher müssen wir uns selbst eines kompilieren. Zuerst installieren wir einige Voraussetzungen:

yum install httpd-devel ruby ruby-devel apr-devel

Als Nächtes laden wir mod_ruby herunter und installieren es folgendermassen:

cd /tmp
wget http://www.modruby.net/archive/mod_ruby-1.2.6.tar.gz
tar zxvf mod_ruby-1.2.6.tar.gz
cd mod_ruby-1.2.6/
./configure.rb --with-apr-includes=/usr/include/apr-1
make
make install

Am Ende müssen wir das mod_ruby Modul der Apache Konfiguration zuweisen, daher erstellen wir die Datei /etc/httpd/conf.d/ruby.conf...

vi /etc/httpd/conf.d/ruby.conf

LoadModule ruby_module modules/mod_ruby.so

... und starten Apache neu:

/etc/init.d/httpd restart

 

12.3 mod_python installieren

Um mod_python zu installieren, geben wir einfach ein...

yum install mod_python

... und starten Apacher erneut:

/etc/init.d/httpd restart

 

7 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: Till

Du hast da vermutlich einen Tippfehler in der /etc/fstab. Die Option heißt "grpquota" und nicht "grq". Vergleich sie nochmal hiermit:

/dev/VolGroup00/LogVol00 / ext3 defaults,usrquota,grpquota


Von: ronald

Danke Falko! für die super Anleitung.
Leider stehe ich gerade an der Stelle: "mount -o remount /"
Felermeldung: " EXT3-fs: Unrecognized mount option 'grq' or missing value " --> hat jemand eine idee?
Danke!


Von: salud

Mensch immer das gleiche HowTo nur mit unterschiedlichen Arch und CentOs Versioen.Wann kommt mal wieder was sinnvolles?


Von: salud

zu punkt 1. sage ich mal naja es ändert sich minimal was.
zu punkt 2. schreibe in fedorawiki (centos).


Von: Till

1. Die Howtos unterscheiden sich, da sich die Linux Distributionen weiterentwickeln und sie Konfigurationsoptionen ändern.
2. Warum schreibst Du dann nicht ein Howto und publizierst es? Howtoforge ist eine freie Plattform zum veröffentlichen von Tutorials.


Von: vzcrsa

was immer wieder vergessen wird ist ganz einfach, wenn ein user " make " ausführen soll, solltet ihr im auch sagen das er make installieren muss !!!!

also User " make " wird mit yum install make installiert


Von: vzcrsa

zu einem vernünftigen webserver gehört auch phpmyadmin, wäre gut wenn dies hier auch erwähnt werden würde, damit user die sich nicht auskennen auch einen vernünftigen webserver haben !!!!!!!!!!!!