Der Perfekte Server - CentOS 6.1 x86_64 mit nginx [ISPConfig 3]

Version 1.0

Author: Falko Timme , Christian Schmalfeld <c [dot] schmalfeld [at] projektfarm [dot] de>

Follow me on Twitter


Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie einen CentOS 6.1 x86_64 Server auf die Installation von ISPConfg 3 vorbereiten und dieses installieren. ISPConfig 3 ist eine Webhosting Kontrolloberfläche die Ihnen erlaubt, die folgenden Dienste über einen Internetbrowser zu konfigurieren: Apache web server, Postfix mail server, MySQL, BIND Nameserver, PureFTPd, SpamAssassin, ClamAV, und viele andere. Ab Version 3.0.4 unterstützt ISPConfig zusätzlich zu Apache auch nginx Webserver; dieses Tutorial behandelt das Setup eines nginx Servers.

Beachten Sie bitte, dass dieses Setup nicht mit ISPConfig 2 funktioniert! Es ist nur für ISPConfig 3 gültig!

Für die Inhalte dieses Tutorials gebe ich keine Garantie!

1 Anforderungen

Um ein solches System zu installieren, benötigen Sie folgendes:

2 Vorbemerkung

In diesem Tutorial benutze ich den Hostnamen server1.example.com mit der IP Adresse 192.168.0.100 und dem Gateway 192.168.0.1. Diese Einstellungen werden sich wahrscheinlich von den Ihren unterscheiden, ersetzten Sie sie deshalb an den entsprechenden Stellen.

3 Das Basissystem installieren

Starten Sie das System von der ersten CentOS 6.1 DVD (DVD 1). Wählen Sie Install or upgrade an existing system:


Die Installationsmedien zu testen nimmt des öfteren viel Zeit in Anspruch, weshalb wir diese Option hier überspringen (Skip):


Der Willkommensbildschirm des CentOS Installers erscheint. Klicken Sie auf Next:


Wählen Sie als nächstes Ihre Sprache aus (Ich werde hier Englisch auswählen, die folgenden Schritte sind vom Aufbau her jedoch in jeder Sprache gleich):


Wählen Sie Ihr Tastaturlayout:


Ich nehme an, dass sie eine lokal angeschlossene Festplatte verwenden, wählen Sie deshalb Basic Storage Devices aus:


Es könnte die folgende Warnung auftauchen -  Error processing drive. Sollte dies der Fall sein, klicken Sie auf Re-initialize all um fortzufahren:


Geben Sie den Hostnamen des Servers ein (z.B. server1.example.com) und klicken Sie auf Configure Network:


Wählen Sie den Wired Reiter, suchen Sie die Netzwerkoberfläche aus (vermutlich eth0) und klicken auf Edit...:


Markieren Sie die Connect automatically Box, wählen Sie den IPv4 Settings Reiter und dort Manual im Method drop-down Menü aus. Geben Sie einen, zwei oder drei Nameserver mit Kommata getrennt in das DNS servers Feld ein (z.B. 8.8.8.8,8.8.4.4), und klicken Sie auf den Add Button neben dem Feld Addresses:


Geben Sie nun Ihrer Netzwerkkarte eine statische IP-Adresse und Netzmaske (in diesem Tutorial benutze ich zu Demonstrationszwecken die IP 192.168.0.100 und die Netzmaske 255.255.255.0 ; sollten Sie sich nicht sicher sein, was für Sie die richtigen Werte sind, könnte Ihnen http://www.subnetmask.info helfen). Wählen Sie auch Ihr Gateway aus (z.B. 192.168.0.1) und klicken Sie auf Apply...:


Die Netzwerkkonfiguration ist nun abgeschlossen. Klicken Sie auf den Next Button:


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte