Der Perfekte Server - Ubuntu 12.04 LTS (Apache2, BIND, Dovecot, ISPConfig 3) - Seite 3


Als nächstes wird die Paketverwaltung apt konfiguriert. Lassen Sie die HTTP proxy Zeile leer, esseidenn Sie wollen einen Proxy Server benutzen, um sich mit dem Intenet zu verbinden:



Ich m√∂chte, um mehr Kontrolle zu haben, meine Server manuell aktualisieren, deshalb stelle ich die automatischen Aktualisierungen durch die Auswahl von No automatic updates ab. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie hier ausw√§hlen, was Ihnen lieber ist:


Wir benötigen einen DNS-, Mail- und LAMP Server, wählen Sie hier jedoch noch keinen dieser aus. Wir werden Sie später manuell installieren um kontrollieren zu können, was genau auf dem System installiert wird. Der einzige Eintrag, den Sie ankreuzen sollten, ist OpenSSH server, damit man sich, sofort nachdem die Installation fertiggestellt ist, mit einem SSH Client wie PuTTY mit dem Server verbinden kann:


Die Installation geht weiter:


Der GRUB Boot Loader wird installiert:


Wählen Sie Yes, wenn Sie dies gefragt werden: Install the GRUB boot loader to the master boot record?:


Die Installation des Basissystems ist nun abgeschlossen. Entfernen Sie die Installations-CD aus dem Laufwerk und wählen Sie Continue, um das System neu zu starten:


Nun zum nächsten Schritt…

6 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: brunnwart

Hallo,

kann ich eine Frage zu diesem Tutorial stellen? Ich habe alles genau so installiert und bis zur S.6 hat alles funktioniert inkl. Anmeldung an squirrelmail, aber nachdem ich ISPConfig3 von S. 7 installiert habe kann ich mich nicht mehr mit dem Unix account in squirrelmail anmelden, alles unter der urspr√ľnglichen DocumentRoot /var/www ist nicht mehr erreichbar und die Startseite von ISPConfig unter http://domainename:8080 erscheint auch nicht :-(

Danke und Gruß,
Ditmar.


Von: StefanB.

Hallo,

diesen Schritt auslassen und erst später mache wen der Virt-Host steht.

vi /etc/apache2/conf.d/squirrelmail.conf

[...]

DocumentRoot /usr/share/squirrelmail
ServerName webmail.example.com


Ersetzen Sie 1.2.3.4 mit der korrekten IP-Adresse Ihres Servers. Nat√ľrlich muss es einen DNS Record f√ľr webmail.example.com geben, der zur IP-Adresse zeigt, die Sie in Ihrer vHost Konfiguration benutzen.


Von: StefanB.

--- Fehlersuche Start ----
....
Benutzen Sie danach

newaliases

und starten Postfix neu:

/etc/init.d/postfix restart

Schlie√ülich m√ľssen Sie noch die Mailman Apache Konfiguration aktivieren:
#########################################
### ln -s /etc/mailman/apache.conf ### <<-- Diese beiden Zeilen ersetze durch:
### /etc/apache2/conf.d/mailman.conf ### ln -s /etc/mailman/apache.conf /etc/apache2/conf.d/mailman.conf
#########################################

Dadurch wird der Alias /cgi-bin/mailman/ f√ľr alle Apache vHosts ......

Gruß StefanB.


Von: StefanB.

Zwischen punkt 19 und 20 entsteht auch ein Fehler


Von: grohs-computer

Fehlerkorrektur zu Punkt 20. Es fehlt 6 x der Backslash in der Datei "dovecot-pop3imap.conf.


Richtig ist:


[Definition]
failregex = (?: pop3-login|imap-login): .*(?:Authentication failure|Aborted login \(auth failed|Aborted login \(tried to use disabled|Disconnected \(auth failed|Aborted login \(\d+ authentication attempts).*rip=(?P<host>\S*),.*
ignoreregex =


Von: grohs-computer

Fehlerkorrektur zu Punkt 20. Es fehlt 6 x der Backslash in der Datei "dovecot-pop3imap.conf.


Richtig ist:


[Definition]
failregex = (?: pop3-login|imap-login): .*(?:Authentication failure|Aborted login \(auth failed|Aborted login \(tried to use disabled|Disconnected \(auth failed|Aborted login \(\d+ authentication attempts).*rip=(?P<host>\S*),.*
ignoreregex =