E-Mail Klassifikation (inkl. Spam Klassifikation) mit POPFile auf Ubuntu Feisty Fawn - Seite 2

3 Konfiguration von POPFile

POPFile hat ein Web Interface, das auf Port 7070 ausgeführt wird, öffne also einen Browser und gehe zu http://127.0.0.1:7070. Zuerst siehst Du die History Seite, die fürs Erste nichts Interessantes bereit hält:


Gehe zur Buckets Seite. Scrolle bis zum Ende der Seite (zum Maintenance Bereich) und erstelle Deine E-Mail Kategorien ("buckets" in POPFile Sprache), z.B. personal, work und spam:





Danach solltest Du Deine neuen Kategorien am Anfang der Buckets Seite sehen. Es macht sich immer ganz gut für jede Kategorie eine bestimmte Farbe auszuwählen, damit Du später in der Statistik die Kategorien besser unterscheiden kannst:


Mehr müssen wir nicht konfigurieren. Natürlich kannst Du Dir auch die anderen Registerkarten ansehen, um Dich mit dem POPFile Interface vertraut zu machen. Auf der Magnets Seite kannst Du Regeln festlegen (z.B. From oder To E-Mail Adressen), die bewirken, dass passende E-Mails immer in eine bestimmte Kategorie gesteckt werden:


Auf der Configuration, Security und Advanced Registerkarte findest Du weitere POPFile Konfigurationsoptionen. Diese solltest Du nur dann ändern, wenn Du genau weißt was Du tust:




0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte