eAccelerator in PHP5 (Fedora 7) integrieren

Version 1.0
Author: Falko Timme


Diese Anleitung veranschaulicht, wie man eAccelerator in PHP5 auf einem Fedora 7 System integriert. eAccelerator Projekt Seite: "eAccelerator is a free open-source PHP accelerator, optimizer, and dynamic content cache. It increases the performance of PHP scripts by caching them in their compiled state, so that the overhead of compiling is almost completely eliminated. It also optimizes scripts to speed up their execution. eAccelerator typically reduces server load and increases the speed of your PHP code by 1-10 times."
Diese Anleitung ist ohne jegliche Gewähr! Ich übernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert!

1 Vorbemerkung

Ich habe dies auf einem Fedora 7 Server mit der IP Adresse 192.168.0.100 ausprobiert, auf dem Apache2 und PHP5 bereits installiert war und funktioniert. Ich verwende in dieser Anleitung zu Demonstrationszwecken Apaches Standard Dokumenten-Root /var/www/html. Natürlich kannst Du auch jeden anderen vhost verwenden, es kann allerdings sein, dass Du den Pfad der info.php Datei, die ich in dieser Anleitung verwende, anpassen musst.

2 Den derzeitigen Status von PHP5 überprüfen

Bevor wir eAccelerator installieren, informieren wir uns über unsere PHP5 Installation. Dafür erstellen wir die Datei info.php in unserem Dokumenten-Root /var/www/html:

vi /var/www/html/info.php


<?php
phpinfo(); ?>
Danach rufen wir diese Datei in einem Browser auf: http://192.168.0.100/info.php

Wie Du sehen kannst, ist PHP 5.2.2 installiert...


... allerdings wird eAccelerator nirgendwo auf der Seite erwähnt:

3 Installation von eAccelerator

Erfreulicherweise gibt es ein eAccelerator Paket für Fedora 7, php-eaccelerator, welches wir wie folgt installieren können:

yum install php-eaccelerator

Die eAccelerator Konfiguration wird in der Datei /etc/php.d/eaccelerator.ini abgelegt. Die verschiedenen Konfigurationseinstellungen kannst Du auf folgender Seite recherchieren: http://www.eaccelerator.net/wiki/Settings.

Danach starten wir Apache neu, damit unsere neue PHP Konfiguration übernommen werden kann:

/etc/init.d/httpd restart

Öffne danach info.php erneut in einem Browser: http://192.168.0.100/info.php

Nun müsste eAccelerator auf der Seite erwähnt werden, was bedeutet, dass es erfolgreich integriert worden ist und wie erwartet funktioniert (ich habe die eAccelerator Zeile im unteren Screenshot markiert, damit Du einen besseren Überblick hast):

4 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte