Einen Datei-, Druck-, Proxy-, DHCP-, UND Zeit-Server Für Kleine/Mittlere Unternehmen betreiben - Seite 5

18 Die Dateifreigabe Und Den Drucker Testen

Nun können wir unsere Dateifreigabe und den Drucker von einem Windows Arbeitsplatz testen. Gehe zu Start -> Run (Start -> Ausführen wenn es ein Deutsches Windows ist) und gib ein

192.168.0.100


Du wirst aufgefordert, einen Benutzernamen und Passwort einzugeben, wenn Du also tim bist, gib tim und tim's Passwort ein:


Wenn die Anmeldung richtig ist, wird Dir der Zugriff auf Deine Dateifreigabe gewährt. Nun kannst Du Deinen persönlichen Ordner tim und den Drucker, den wir in der eBox erstellt haben, sehen. Du kannst außerdem den Ordner sales sehen, der der salesdpt Gruppe gehört. Da tim kein Besitzer dieser Gruppe ist, kann er auf den sales Ordner nicht zugreifen (sofern er keinen Benutzernamen und Passwort für den Ordner hat). Natürlich kann er aber auf seinen eigenen Ordner tim zugreifen.

19 Netzwerk-Einstellungen

eBox erlaubt Dir virtuelle Interfaces zu erstellen (z.B. wenn Du der Netzwerkkarte einige IP Adressen zufügen möchtest). Unter Network -> Interfaces -> Virtual Interfaces gib den Namen des virtuellen Interfaces (z.B. 1 - verwende nicht 0, eBox wird dann kein virtuelles Interface erstellen, dies scheint ein Fehler zu sein), eine IP Adresse (z.B. 192.168.0.101) und die Netzmaske (z.B. 255.255.255.0) ein:


Danach kannst Du kontrollieren, ob eBox das virtuelle Interface erstellt hat. Melde Dich in der Kommandozeile an und lass Folgendes laufen

ifconfig

und Du müsstest das virtuelle Interface eth0:1 mit der IP Adresse 192.168.0.101 sehen.

Bitte merke: Unter Network -> Interfaces aktiviere nicht External, da Du dann den Zugriff auf Dein eBox System verlierst! Die External Checkbox aktiviert NAT für das eBox System, was wir nicht brauchen, da das System im gleichen Netzwerk wie unsere Arbeitsplätze ist.

Unter Network -> DNS kannst Du festlegen, welche DNS Server Dein eBox System verwenden soll. Diese Nameserver werden in /etc/resolv.conf gespeichert.


Unter Network -> Diagnosis kannst Du Deine Netzwerkverbindung und Namensauflösung testen:

20 Konfigurations-Backup

Unter System -> Backup kannst Du Deine derzeitige eBox Konfiguration sichern. Wenn Du also Deine eBox Konfiguration verlieren solltest, kannst Du sie aus dem Backup wiederherstellen:


21 eBox Software Managment

Unter Software management -> eBox components kannst Du sehen, welche eBox Module derzeit auf Deinem Debian System installiert sind. Wenn Du ein Modul nicht mehr benötigen solltest, kannst Du es löschen:


Unter Software management -> System updates kannst Du eBox Updates überprüfen:


Unter Software management -> Configuration kannts Du automatische Software Updates für eBox-Komponenten aktivieren:

22 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte