Erste Kritiken des Google-Handys

Heute sollen in den USA die ersten Google-Handys auf den Markt kommen. Das G1 soll dabei vor allem dem iPhone von Apple Konkurrenz machen. Die ersten Kritiken aus den USA sind allerdings eher verhalten. Bemängelt werden vor allem die kurze Akkulaufzeit und die Bedienoberfläche des von HTC in Taiwan gefertigten Geräts. Zudem fehlen ein Kopfhöreranschluss und Videofunktionen der Kamera. Das GPS-Modul weist ebenfalls noch Mängel auf und die UMTS-Netzabdeckung vom Vetriebspartner T-Mobile hinkt dem Netz von AT&T (Netzanbieter des iPhone) ebenfalls hinterher. Kritisiert wird auch, dass Kalender, Mail und Adressfunktionen nur mit Google-Account genutzt werden können, wodurch das G1 für Nutzer mit mehreren E-Mail-Konten nicht geeignet ist. Für Diskussionsstoff dürfte zudem eine fernbedienbare Löschtaste sorgen, über die Google unliebsame Programme per Fernwartung entfernen kann. Eine ähnliche Funktion, die angeblich der Sicherheit der Anwender dient findet sich auch beim großen Vorbild, dem iPhone, (via spiegel-online.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte