EU gestattet Oracle die Übernahme von Sun

Die EU-Kommission genehmigt die geplante Übernahme von Sun Microsystems durch Oracle ohne Auflagen. Ursache der Untersuchung war die weltweit größte Open-Source-Datenbank MySQL, die seit 2008 zu Sung gehört. Die EU hatte befürchtet, dass Oracle durch den Erwerb von Sun und damit MySQL einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil erlangen könnte. Viele Nutzer würden allerdings die Open-Source-Datenbank PostgreSQL als echte Alternative zu MySQL betrachten, so dass diese zu einer echten Wettbewerbskraft auf dem Datenbankenmarkt werden könne. Zudem könnten auch Forks (legale Kopien der MySQL-Codebasis) weiteren Wettbewerbsdruck erzeugen. Oracle hat bereits zugsagt MySQL auf der Grundlage einer GPL-Lizenz weiter zu entwickeln.
Auch beim Thema Java, das Oracle nun ebenfalls übernimmt, sieht die EU-Kommission keine Gefahr, da Oracle seinen Konkurrenten durch den Java Commercial Process (JCP) Zugang zu wichtigen gewerblichen Schutzrechten ermöglichen muss. Außerdem würden Zugangsbeschränkungen die Gewinne aus der breiten Nutzung der Java-Plattform verringern.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte