Finalversion vom Browser Flock mit Webmailintegration

Von Flock ist die finale Version 1.1 erschienen. Der Social-Networking-Browser bietet eine Integration der Webmailer von Yahoo und Google, so dass Nutzer sofort sehen können, wenn neue Mails eintreffen. Durch die Unterstützung von Picasa können Fotos einfach von Googles Online-Bilderdienst hochgeladen und über die Flock-Media-Bar betrachtet werden. Mit dem Webclipboard sollen sich Bilder zudem bequem verschicken lassen. Flock ist außerdem auf die Präsentationen von Inhalten auf Facebook, Flickr, YouTube und diversen Blogs optimiert. Ein spezieller Feed für die MyWorld-Startseite ermöglicht die Information über Statusänderungen bei Freunden. Außerdem kann der MyWorld-Seite nun ein eigener Name zugewiesen werden.

Da der Browser auf Firefox basiert, bietet Flock die gleichen Funktionen. Auch die Erweiterungen des Mozilla-Browsers lassen sich nutzen, laufen jedoch z.T. nicht einwandfrei. Neben den Lesezeichen aus Firefox importiert Flock auch die aus dem Internet Explorer und aus Opera. Version 1.1 ist für Linux, Windows und MacOS x kostenlos erhältlich, bislang jedoch nur auf englisch. Für die veröffentlichte Beta-Fassung wird es die Finalversion in den nächsten Wochen auch über die Update-Funktion geben. Allerdings müssen Nutzer, die ihr Profil aus der Beta behalten wollen, einige Daten aus dem Profilverzeichnis umkopieren.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte