Firefox 4 wird schneller - Erste Betaversion erhältlich

Die nächste Firefox-Version wird schneller und sieht anders aus: Die erste Betaversion von Firefox 4 ist da – jedoch nicht mit den kompletten Neuerungen. Die eigentlich vorgesehene Versionsnummer 3.7 wird ausgelassen. Da die Entwickler auf möglichst viel Feedback hoffen, haben sie einen Rückmeldungsknopf für die Tester integriert.

Was ist neu? Zum Beispiel werden Tabs jetzt oberhalb der Adresszeile angezeigt. Dies muss so aber nicht übernommen werden: Wem das alte Aussehen besser gefällt, kann dies umstellen. Wer Windows 7 und Vista nutzt, findet statt der Menüzeile jetzt einen Firefox-Knopf. Die Funktionen „Stop“ und „Reload“ wurden für sämtliche Versionen in einem Knopf zusammengelegt.

Was macht Firefox 4 schneller? Das Projekt Jägermonkey soll in der Endversion die Javascript-Engine von Firefox stark beschleunigen. In der aktuellen Beta 1. fehlt der JIT-Compiler aber noch. Andere neue Bestandteile sind bereits in die Beta 1 integriert: Lazy Frame Construction soll DOM-Operationen verschnellern. Zukünftig startet der Browser schneller und verzichtet beim Starten auf überflüssige Funktionen.

Hier geht es zum Download der Testversion und der Release Notes von mozilla.com für Windows, Linux und Mac OS X.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte