Firefox: Erweiterung macht Teile der URL klickbar

Die neue Firefox-Erweiterung Locationbar2 verbessert die Adressleiste des Browsers und macht z.B. das Eingabefeld für Adressen zum Teil der Browsernavigation.

Dao Gottwald hat die Erweiterung mit folgenden Vorteilen ausgestattet: Domains werden ab sofort farblich betont, die restlichen Elemente bleiben gedimmt und einzelne Adressensegmente sind einzeln klickbar, was die Nutzung von Seiten mit schlechter Navigation erleichtert. Mittels Optionen kann der Abstand zwischen den URL-Segmenten oder die Farbe und der Schriftgrad modifiziert werden.

Beispiele: Handelsblatt.com hat in jedem Unterverzeichnis Landingpages. So ermöglicht Locationbar2 im Artikel "Postbank streicht jede zehnte Stelle" mittels gedrückter STRG-Taste die Auswahl des Unterverzeichnisses "banken-versicherungen" oder "unternehmen".

Hier geht es zum Download der Locationbar2 (Größe ca. 22 KByte), die ab Firefox 3.0 läuft und auch Firefox 3.6 unterstützt.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte