Frauenpower: FSF will mehr Entwicklerinnen

Zukünftig sollen mehr Frauen in die Entwicklung von Open Source Projekten einbezogen und beteiligt werden. So lautet eine Forderung des Frauenkomitees der Free Software Foundation (FSF).

Im Jahr 2009 hatte das FSF bereits eine Konferenz nur für Frauen initiiert und ein Frauenkomitee berufen, dessen Auftrag es war, die bisherigen Entwicklungsprozesse zu analysieren und eventuelle Barrieren für Frauen anzuzeigen und geeignete Lösungsvorschläge auszuarbeiten.

Der nur formulierte und veröffentlichte Bericht des Komitees zeigt entsprechende Hindernisse und Lösungswege auf. Wie können zum Beispiel bereits involvierte Frauen zukünftig mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt werden? Eine Lösung: Es soll Mentoring-Programme geben und daran gearbeitet werden, die Verbindung und den Kontakt von (jungen) Frauen und OS-Software zu fördern.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte