Freier CIFS-Server von Alfresco

Die neue Java-Implementierung von Microsofts Netzwerkprotokoll CIFS ist von Alfresco, dem Anbieter des gleichnamigen Content Management Systems, unter GPL gestellt worden: JLAN stellt einen CIFS-Server und -Client bereit und wird von Alfresco als "eingebettetes virtuelles Dateisystem" charakterisiert, das verschiedene Authentifizierungsmethoden (z.B. Kerberos-Tickets) unterstützt sowie unter Windows, Linux, MacOS X und Solaris läuft.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte