Freigabe: Linux-Kernel 2.6.33-rc5

Der Quellcode für DVB-Mantis-Treiber ist neuerdings im Mainline-Kernel enthalten, d.h., dass DVB-Karten mit entsprechendem Chipsatz direkt mit einem Kernel-Modul angesprochen werden können.

Der fünfte Release Candidate der für März angekündigten Endversion enthält zusätzlich Intel-DRM-/KMS-Treiber zur Unterstützung für eingebettete Displayports sowie ein Bugfix  im Intel-Grafikmodul (LVDS-Down-Clocking); des weiteren gab es Reparaturen in den Radeon-KMS-, XFS-Dateisystem- und Ecryptfs-Modulen und ein Fokus lag auf der Stabilisierung des Codes für das (weiterhin experimentelle) Dateisystem Btrfs.

Aktuell wird der Linux-Kernel-Entwicklungsstand auf der Linux.conf.au-Konferenz in Wellington (Neuseeland) diskutiert.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte