GlusterFS: Version 2.0 des Cluster-Dateisystems veröffentlicht

Vom Cluster-Dateisystem GlusterFS ist Version 2.0 erschienen. Das System kann verschiedene Server zu einem Cluster zusammenschließen und arbeitet als Fuse-Modul im Userspace. So kann es unter verschiedenen Unix-Systemen eingesetzt werden und verschont den Kernel bei einem Absturz. ClusterFS verarbeitet mehrere PByte Daten und unterstützt automatische Replikation. Neu in Version 2.0 ist u.a. eine Hochverfügbarkeitsoption. Hier gibt es eine Übersicht der Funktionen. ClusterFS steht unter der GPLv3. Version 2.0 ist ab sofort als Download verfügbar. Zudem gibt es die Option auf kommerziellen Support.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte