Golem testet Opensuse 11.2

Die neue Version der Linux-Distribution bringt Konfigurationswerkzeug für Apparmor und Btrfs, standardmäßig den Desktop KDE 4.3 sowie ein top aktuelles Softwareangebot. Das nächste Release 11.3 ist für Juli 2010 geplant.
Bei der neuen Version stand die Anbindung an Social Networks an wichtiger Stelle: Kopete 0.80.2 kommt mit Facebook-Chats klar und bietet einen Wrapper für die Chatfunktion von Skype. Für Tweets-Nutzer gibt es den Microblogging-Client Choqok 0.6.6. Die Bildbearbeitung für Flickr oder Facebook geht ab sofort mit Gwenview. Um die ICQ- respektive Twitter-Anbindung unter Gnome kümmern sich Empathy 2.28, das neue Chatprogramm, und Gwibber 1.2.0.

Das ist auch dabei:
-    die Desktops Gnome 2.28 und Xfce 4.6.1
-    Kernel in der Version 2.6.31.5 und den Installer Yast.
-    Firefox in der Version 3.5.4 (als Standardbrowser der KDE-Desktop-Umgebung)
-    KDE-Musikplayer Amarok in der Version 2.1

Die Golem-Tester kommen zu dem Schluss, dass sich die Wartezeit auf Opensuse 11.2 gelohnt hat: Der KDE-Desktop laufe stabil und die Anbindung wichtiger Nicht-KDE-Software in den Desktop schaffe eine bessere Arbeitsumgebung. Laien können mit dem Konfigurationswerkzeug Yast in die komplexe Systemverwaltung eingreifen. Das mache Opensuse zum Profi- und zum Einsteigersystem.

Hier geht es zum Download der Installations-DVD in der 32- und 64-Bit-Variante und zu den  Live-CDs für beide Architekturen.  Quelle:  golem.de

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte