Google freut sich über die Ablehnung von OOXML

Die International Organization for Standardization (ISO) hatte Microsofts Dokumentenformat "Office Open XML" Anfang September als Standard abgelehnt - der Suchmaschinenanbieter Google begrüßte diese Entscheidung vor allem hinsichtlich der Unmöglichkeit, Microsofts Spezifikation von über 6.000 Seiten durchzusehen, des Ausschlusses von Mitbewerbern hinsichtlich der Implementierung von Open XML und der Kosten.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte