Gtk+ und Gnome kündigen Versionssprung an

Vom Toolkit Gtk+ kommt Version 3.0 und mit ihm auch Version 3.0 von Gnome. Mit dem schon länger geforderten Versionssprung räumen sowohl die Klassenbiblothek als auch der Desktop mit veralteten Funktionen auf und brechen mit der Kompatibilität zu ihren Vorgängerversionen. Für Gtk 3.0, das nach Version 2.16 erscheinen soll, sind keine größeren Funktionen geplant. Neuerungen sollen erst die Folgeversionen enthalten. Geplant sind u.a. Compositing-Möglichkeiten für grafische Effekte, neue Theme-Funktionen und Alpha-Transparenz. Den geplanten Versionssprung haben die Entwickler von Gtk+ und Gnome auf der Entwicklerkonferenz Guadec in Istanbul angekündigt. (via golem.de bzw. derStandard.at).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte