Hotfixes für kritische Lücken im CMS Plone veröffentlicht

Um zwei kritische Schwachstellen im Content-Management-System Plone zu beseitigen, sind entsprechende Updates veröffentlicht worden. Grund für die Lücken sind Fehler in den statusmessages- und linkintegrity-Modulen, durch die Plone bestimmte empfangene Daten fälschlicherweise als Python-Pickles interpretiert, d.h. als serialisierten String. Betroffen sind Plone 2.5 bis einschließlich 2.5.4 sowie Plone 3.0 bis einschließlich 3.0.2.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte