IBM senkt Energiekosten durch Linux-Mainframes

Wie Heise berichtet, lässt IBM in sechs seiner Rechenzentren insgesamt 3 900 Server auf nur noch 30 Linux-Mainframes umziehen. Damit sollen in Zukunft nahezu 80 Prozent der bisherigen Energiekosten eingespart werden. Diese Konsolidierung ist Teil des Projekts "Big Green", mit dem das Unternehmen mehr Energie-Effizienz für sich und seine Kunden anstrebt.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte