ImpressCMS 1.0 auf Debian Etch

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man ImpressCMS 1.0 auf Debian Etch einrichtet.

Von der ImpressCMS Seite: „ImpressCMS is a community developed Content Management System for easily building and maintaining a dynamic web site. Keep your web site up to date with this easy to use, secure and flexible system.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne jegliche Garantie – theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Möglichkeiten ein solches System einzurichten – dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Vorbemerkung

Ich habe ein Debian Etch Grundsystem (Netzwerkinstallation) für diese Anleitung gewählt. Die beigefügte VM ist wie folgt konfiguriert:

Hostname: server1.example.com
IP: 192.168.0.100
Gateway: 192.168.0.2
Alle Passworte: howtoforge

2 Benötigte Pakete

Wir installieren einige benötigte Pakete für dieses Setup.

apt-get install apache2 libapache2-mod-php5 php5-mysql mysql-server mysql-client

3 MySQL Konfiguration

3.1 Bind Address

Damit der MySQL Server auf allen verfügbaren Oberflächen hört, müssen wir seine Konfiguration anpassen.

vi /etc/mysql/my.cnf

Suche diese Zeile …

bind-address = 127.0.0.1

… und kommentiere sie, so dass sie wie folgt aussieht:

# bind-address = 127.0.0.1

Starte danach den MySQL Server neu.

/etc/init.d/mysql restart

3.2 MySQL Root Benutzer

Zunächst müssen wir ein Passwort für den MySQL Root Benutzer anlegen.

mysqladmin -u root password %sql_root_password%
mysqladmin -h server1.example.com -u root password %sql_root_password%

3.3 ImpressCMS Datenbank & Datenbankbenutzer

Als Nächstes erstellen wir eine Datenbank für ImpressCMS.

mysqladmin -u root -p create impresscms

Danach erstellen wir einen Benutzer für diese Datenbank.

mysql -u root -p

GRANT CREATE, ALTER, INDEX, DROP, CREATE TEMPORARY TABLES, SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE ON impresscms.* TO ‚impresscms_admin’@’localhost‘ IDENTIFIED BY ‚%impresscms_admin_password%‘;
GRANT CREATE, ALTER, INDEX, DROP, CREATE TEMPORARY TABLES, SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE ON impresscms.* TO ‚impresscms_admin’@’localhost.localdomain‘ IDENTIFIED BY ‚%impresscms_admin_password%‘;
FLUSH PRIVILEGES;

quit;

4 ImpressCMS Vhost

Erstelle den Dokumenten-Root für ImpressCMS …

mkdir /var/www/impresscms/

… und das ImpressCMS Trust Verzeichnis.

mkdir /var/www/impresscms_trust/

Nun erstellen wir die vhost Konfigurationsdatei.

vi /etc/apache2/sites-available/impresscms

So könnte sie aussehen:

NameVirtualHost 192.168.0.100:80
<VirtualHost 192.168.0.100:80>
    ServerName server1.example.com
    ServerAdmin admin@example.com
    DocumentRoot /var/www/impresscms/
    LogLevel warn
    ErrorLog /var/log/apache2/impresscms_error.log
    CustomLog /var/log/apache2/impresscms_access.log combined
</VirtualHost>

Aktiviere danach den neuen vhost …

a2ensite impresscms

… und starte Apache neu um die Änderungen zu übernehmen.

/etc/init.d/apache2 restart

5 Get ImpressCMS

Sieh Dir bitte http://www.impresscms.org/modules/mastop_publish/?tac=Download an um herauszufinden, was die neuste Version ist. Als diese Anleitung verfasst wurde, war es Version 1.0 .

cd /tmp/
wget http://downloads.sourceforge.net/impresscms/impresscms_1.0_final.tar.gz
tar xvfz impresscms_1.0_final.tar.gz

Kopiere danach den Inhalt des extrahierten Ordners „htdocs“ in den vhost Dokumenten-Root …

cp -R /tmp/htdocs/* /var/www/impresscms/

… und ändere die Berechtigungen.

chown -R www-data:www-data /var/www/impresscms/ /var/www/impresscms_trust/
chmod -R 755 /var/www/impresscms/uploads/ /var/www/impresscms/cache/ /var/www/impresscms/templates_c/ /var/www/impresscms/mainfile.php

6 Installation

Nun sind wir für die Installation bereit – öffne http://server1.example.com/ in einem Browser Deiner Wahl. Ein Installationswizard führt Dich durch den Installationsprozess. Merke: Zusätzliche Sprachdateien findest Du auf der ImpressCMS SourceForge Seite.

Das Skript hat die Serverkonfiguration überprüft – alle Ergebnisse sollten grün sein.

Das Skript hat die Datei- und Verzeichnisberechtigungen überprüft – sie sollten richtig sein. Ändere den vertrauenswürdigen Pfad zu „/var/www/impresscms_trust“ und erstelle den Pfad (klicke auf das entsprechende Feld).

Das könnte Dich auch interessieren …