Installation des VMware Servers auf einem Fedora Core 6 Desktop - Seite 2


Führe das Gleiche für die Datei userif.c aus:

gedit userif.c

Führe dann Folgendes aus

cd ..
tar -cvvf vmnet.tar vmnet-only/
/usr/bin/vmware-config.pl

Dies führt Dich erneut durch die VMware Konfiguration. Akzeptiere dann erneut alle Standardwerte.

Wenn Du diesen Fehler erhältst:

This program previously created the file /dev/vmmon, and was about to remove
it. Somebody else apparently did it already.

mknod: `/dev/vmmon': File exists
Unable to create the character device /dev/vmmon with major number 10 and minor
number 165.

Execution aborted.

führe einfach wieder dies aus

/usr/bin/vmware-config.pl

Dieses Mal wird der Fehler verschwunden sein und die VMware Server Installation sollte letztlich erfolgreich sein.

2.1 Die VMware Server Installation abschließen

Am Ende der Installation wirst Du gebeten, die Seriennummer einzugeben:

Please enter your 20-character serial number.

Type XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX or 'Enter' to cancel:

Gehe erneut zu http://www.vmware.com/download/server/ und klicke auf das Register Feld:


Gib Deine persönlichen Angaben ein. Danach erhältst Du eine Seite mit Seriennummern für den VMware Server. Kopiere eine von ihnen und füge sie in das Terminalfenster ein, in dem Du nach der Nummer gefragt wurdest.


Nach der erfolgreichen Installation kannst Du die VMware Server Download Datei und das Installationsverzeichnis löschen:

cd /home/falko/Desktop
rm -fr vmware-server-distrib
rm -f VMware-server-*.tar.gz

Nun findest Du den VMware Server unter Applications > System Tools:


Wenn Du ihn startest wähle Local host:


Danach kannst Du virtuelle Maschinen erstellen (oder Deine virtuelle Windows Maschine importieren, die Du mit dem VMware Converter erstellt hast):

3 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte