Installation von Compiz, Beryl, und Metisse auf einem Mandriva 2007 Spring Desktop

Version 1.0
Author: Falko Timme


Diese Anleitung veranschaulicht wie man Compiz, Beryl und Metisse auf einem Mandriva 2007 Spring (Mandriva 2007.1) Desktop (das System muss eine 3D-f√§hige Grafikkarte haben) anwendet. Mit Compiz, Beryl und Metisse kann Dein Desktop wunderbare 3D Effekte wie wackelige Fenster oder Desktop W√ľrfel (obwohl der Desktop W√ľrfel auf Metisse nicht verf√ľgbar ist) erzeugen.

Diese Anleitung ist ohne jegliche Gew√§hr! Ich √ľbernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktioniert!

1 Vorbemerkung

Ich habe dies auf meinem 3 Jahre alten HP Pavilion zt3000 Notebook ausprobiert, das eine ATI Mobility Radeon 9200 Grafikkarte hat und es hat sehr gut funktioniert. Ich habe den Mandriva Gnome Desktop verwendet. Wenn Du KDE verwendest, kann es sein, dass ein paar Sachen von dieser Anleitung abweichen.

2 Compiz

Um Compiz freizuschalten, gehen wir zu Mandrivas Control Center (System > Administration > Configure Your Computer). Du wirst nach dem Root Passwort gefragt. Nachdem das Control Center gestartet ist, gehe zu Hardware > Configure 3D Desktop effects:


Nun kannst Du zwischen No 3D desktop effects, Metisse und 3D desktop (cube workspace) auswählen. Wähle 3D desktop (cube workspace) und klicke auf Advanced settings:


Es empfiehlt sich, das Control Center Fenster zu vergrößern, damit Du alle erweiterten Einstellungen sehen kannst. Ich habe hier native support ausgewählt (das passt optimal zu meiner ATI Mobility Radeon 9200 Grafikkarte - wenn Du auf Probleme stoßen solltest, kannst Du Xgl versuchen) und Compiz. Nachdem Du Deine Auswahl getroffen hast, klicke auf Ok:


H√∂chstwahrscheinlich m√ľssen jetzt ein paar Pakete installiert werden:


Wenn Dein System keine online Paketdatenbanken verwendet, kann es sein, dass Du die Mandriva 2007 Spring DVD einlegen musst:


Klicke nach der Installation auf Ok, verlasse das Control Center und melde Dich aus der derzeitigen Desktop Sitzung ab und wieder an. Wenn Dein System h√§ngt, bevort Du Dich abmelden kannst, kannst Du die Tasten CTRL-ALT-BACKSPACE dr√ľcken - so wirst Du abgemeldet und kannst Dich danach wieder anmelden.


Nachdem Du Dich wieder angemeldet hast, sollte Dein Desktop nun 3D Effekte erzeugen, wie zum Beispiel wackelige Fenster:



Wenn Du magst, kannst Du ein Terminalfenster √∂ffnen (Applications > System > Terminal) und folgenden Befehl ausf√ľhren:

cat /etc/sysconfig/compositing-wm

Dieser sollte Dir anzeigen, dass Compiz als Fenster Manager verwendet wird:

COMPOSITING_WM_START=yes
COMPOSITING_WM=compiz

3 Beryl

Um Beryl zu aktivieren, gehen wir zum Mandriva Control Center (System > Administration > Configure Your Computer). Du wirst nach dem Root Passwort gefragt. Nachdem das Control Center gestartet ist, gehe zu Hardware > Configure 3D Desktop effects.

Nun kannst Du zwischen No 3D desktop effects, Metisse und 3D desktop (cube workspace) wählen. Wähle 3D desktop (cube workspace) und klicke auf Advanced settings. Es macht sich ganz gut das Control Center Fenster zu vergrößern, damit Du alle erweiterten Einstellungen sehen kannst. Ich habe hier native support (this works fine with my ATI Mobility Radeon 9200 graphic card - if you encounter problems, you can try Xgl) und Beryl ausgewählt. Nachdem Du Deine Auswahl getroffen hast, klicke auf Ok:



H√∂chstwahrscheinlich m√ľssen nun ein paar Pakete installiert werden und es kann sein, dass Du die Mandriva 2007 Spring DVD einlegen musst (es sei denn Du hast das System so konfiguriert, dass es online Paketdatenbanken verwendet).



Klicke nach der Installation auf Ok, verlasse das Control Center und melde Dich melde Dich aus der derzeitigen Desktop Sitzung ab und wieder ein. Falls Dein System h√§ngt bevor Du Dich abmelden kannst, kannst Du die Tasten CTRL-ALT-BACKSPACE dr√ľcken - so wirst Du abgemeldet und kannst Dich danach wieder anmelden.


Nachdem Du Dich wieder angemeldet hast, sollte Dein Desktop nun 3D Effekte erzeugen, wie zum Beispiel wackelige Fenster und Desktop W√ľrfel:




Wenn Du magst, kannst Du ein Terminalfenster √∂ffnen (Applications > System > Terminal) und folgenden Befehl ausf√ľhren:

cat /etc/sysconfig/compositing-wm

Dieser Befehl sollte Dir anzeigen, dass Beryl als Fenster Manager verwendet wird:

COMPOSITING_WM_START=yes
COMPOSITING_WM=beryl

4 Metisse

Um Metisse zu aktivieren, gehen wir zum Mandriva Control Center (System > Administration > Configure Your Computer). Du wirst nach dem Root Passwort gefragt. Nachdem das Control Center gestartet ist, gehe zu Hardware > Configure 3D Desktop effects.

Nun kannst Du zwischen No 3D desktop effects, Metisse und 3D desktop (cube workspace) wählen. Wähle Metisse und klicke auf Ok:


H√∂chstwahrscheinlich m√ľssen nun ein paar Pakete installiert werden und es kann sein, dass Du die Mandriva 2007 Spring DVD einlegen musst (es sei denn, Du hast Dein System so konfiguriert, dass es online Paketdatenbanken verwendet). Klicke nach der Installation auf Ok, verlasse das Control Center und melde Dich von der derzeitigen Desktop Sitzung ab und dann wieder an. Falls Dein System h√§ngt bevor Du Dich abmelden kannst, kannst Du die Tasten CTRL-ALT-BACKSPACE dr√ľcken - Du wirst abgemeldet und kannst Dich dann wieder anmelden.


Nachdem Du Dich wieder angemeldet hast, sollte Dein Desktop 3D Effekte erzeugen. Es ist recht schwierig, Screenshots der Metisse-Effekte anzufertigen, deswegen habe ich hier keine eingef√ľgt, aber Du wirst die Metisse-Effekte bemerken.

Wenn Du magst, kannst Du ein Terminalfenster √∂ffnen (Applications > System > Terminal) und folgenden Befehl ausf√ľhren:

cat /etc/sysconfig/compositing-wm

Dieser Befehl sollte Dir anzeigen, dass Metisse als Fenster Manager verwendet wird:

COMPOSITING_WM_START=yes
COMPOSITING_WM=metisse-start-fvwm

5 Links