Installation von Lighttpd mit PHP5 und MySQL Unterstützung auf Fedora 7

Version 1.0
Author: Falko Timme


Lighttpd ist ein sicherer, schneller Standardkonformer Web Server, der für Umgebungen mit hohen Leistungsanforderungen entwickelt worden ist. Diese Anleitung veranschaulicht, wie Lighttpd auf einem Fedora 7 Server mit PHP5 Unterstützung (durch FastCGI) und MySQL Unterstützung installiert werden kann.

Ich übernehme keinerlei Garantie, dass dies funktionieren wird!

1 Vorbemerkung

In dieser Anleitung habe ich den Hostnamen server1.example.com mit der IP Adresse 192.168.0.100 verwendet. Diese Einstellungen können sich von Deinen unterscheiden, Du musst sie also entsprechend ersetzen.

2 Installation von MySQL 5.0

Zuerst installieren wir MySQL 5.0 wie folgt:

yum install mysql mysql-server

Dann erstellen wir die System Startup Links für MySQL (sodass MySQL jedes Mal automatisch startet wenn das System hochfährt) und starten den MySQL Server:

chkconfig --levels 235 mysqld on
/etc/init.d/mysqld start

Erstelle ein Passwort für den MySQL Nutzer root (ersetzte yourrootsqlpassword mit dem Passwort, welches Du verwenden möchtest):

mysqladmin -u root password yourrootsqlpassword

Überprüfe dann mit

netstat -tap | grep mysql

auf welcher Adresse MySQL läuft. Sieht die Ausgabe wie folgt aus:

tcp 0 0 localhost.localdo:mysql *:* LISTEN 2713/mysqld

was bedeutet, dass MySQL nur auf localhost.localdomain läuft, dann ist das Passwort von eben ausreichend. Sieht die Ausgabe allerdings so aus:

tcp 0 0 *:mysql *:* LISTEN 2713/mysqld

solltest Du auch ein MySQL Passwort für Deinen Hostnamen erstellen, da sonst jeder auf Deine Datenbank zugreifen und Daten verändern kann:

mysqladmin -h server1.example.com -u root password yourrootsqlpassword


3 Installation von Lighttpd

Lighttpd ist als Fedora Packet verfügbar. Daher können wir es wie folgt installieren:

yum install lighttpd

Dann erstellen wir die System Startup Links für Lighttpd (sodass Lighttpd jedes Mal automatisch startet, wenn das System hochfährt) und starten es:

chkconfig --levels 235 lighttpd on
/etc/init.d/lighttpd start

Lenke Deinen Browser jetzt zu http://192.168.0.100 . Du solltest jetzt die Lighttpd Platzhalterseite sehen:


Lighttpds Standard document root ist /srv/www/lighttpd auf Fedora. Die Konfigurationsdatei ist /etc/lighttpd/lighttpd.conf.

4 Installation von PHP5

Wir können veranlassen, dass PHP5 in Lighttpd mittels FastCGI läuft. Dafür installieren wir Packete lighttpd-fastcgi und php-cli:

yum install lighttpd-fastcgi php-cli


5 Konfiguration von Lighttpd und PHP5

Um PHP5 in Lighttpd zu aktivieren, müssen wir zwei Dateien bearbeiten, /etc/php.ini und /etc/lighttpd/lighttpd.conf. Zuerst öffnen wir /etc/php.ini und fügen die Zeile cgi.fix_pathinfo = 1 rechts am Ende der Datei hinzu:

vi /etc/php.ini

[...]
cgi.fix_pathinfo = 1
Dann öffnen wir /etc/lighttpd/lighttpd.conf und aktivieren diese Zeile "mod_fastcgi", in der server.modules Zeile:

vi /etc/lighttpd/lighttpd.conf

[...]
server.modules = ( # "mod_rewrite", # "mod_redirect", # "mod_alias", "mod_access", # "mod_cml", # "mod_trigger_b4_dl", # "mod_auth", # "mod_status", # "mod_setenv", "mod_fastcgi", # "mod_proxy", # "mod_simple_vhost", # "mod_evhost", # "mod_userdir", # "mod_cgi", # "mod_compress", # "mod_ssi", # "mod_usertrack", # "mod_expire", # "mod_secdownload", # "mod_rrdtool", "mod_accesslog" ) [...]
weiter unten sehen wir eine fastcgi.server Zeile, die wir auch auktivieren:
[...]
#### fastcgi module ## read fastcgi.txt for more info ## for PHP don't forget to set cgi.fix_pathinfo = 1 in the php.ini fastcgi.server = ( ".php" => ( "localhost" => ( "socket" => "/var/run/lighttpd/php-fastcgi.socket", "bin-path" => "/usr/bin/php-cgi" ) ) ) [...]
Dann starten wir Lighttpd erneut:

/etc/init.d/lighttpd restart


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte