Installation von Ubuntu oder Fedora aus einem Windows oder Linux System mit UNetbootin - Seite 3


Der Installer beginnt nun mit der Installation des Ubuntu Programms:


Wähle das Programm aus, welches Du installieren möchtest:


Wenn Du ein Desktopprogramm installieren möchtest, dann bestimme die Bildschirmauflösung, die von Deinem Monitor und Grafikkarte unterstützt wird:


Die Installation geht weiter. Je nachdem wie schnell Deine Internetverbindung ist, kann das etwas dauern, da die Packete aus dem Internet geladen werden:


Installiere schließlich den GRUB den boot loader zum master boot record...


... und wähle Continue um das System neu zu starten:


Die Ubuntu Installation ist nun abgeschlossen und das System startet neu. Der GRUB boot loader wird Dir ein Menü präsentieren, von dem aus Du Ubuntu oder Windows aufrufen kannst. Wähle Ubuntu um zu sehen, ob es wie erwartet funktioniert:


Ubuntu sollte nun hochfahren. Nachdem Du Dich mit Deinem Benutzernamen und Passwort eingeloggt hast, kannst Du nun endlich mit Deinem neuen Ubuntu Desktop herumspielen:


Lass uns nun überprüfen, ob Windows noch funktioniert. Starte neu und wähle Windows aus dem GRUB boot Menü:


Danach öffnet sich ein zweites Startmenü (der Windows bootloader), in dem wir Windows oder Ubuntu auswählen können. Lass Dich vom Ubuntu Eintrag nicht beirren, er bezieht sich auf den Ubuntu installer, nicht auf Dein neues Ubuntu Programm. Das zweite Startmenü ist überflüssig, ich zeige Dir in einer Sekunde, wie Du es entfernen kannst (eigentlich geschieht das fast automatisch...).


Wenn Du Windows zum ersten Mal, nachdem die Windows Partion verkleinert wurde, startest, kann es sein, dass Du so einen Bildschirm erhältst (hier wirst Du darüber informiert, dass CHKDSK Deine Windows Partition überprüft). Darum braucht man sich keine Sorgen zu machen. Nach der Überprüfung startet das Programm neu. Bitte wähle um Windows wieder neu zu starten.


Jetzt startet Windows wieder normal. Du solltest wieder wie gewohnt zu Deinem Windows Desktop gelangen. Der UNetbootin Deinstaller sollte nun automatisch starten und Dich fragen ob Du UNetbootin entfernen möchtest. Das bezieht sich auf den Ubuntu Installer, nicht, auf Dein neues Ubuntu Programm (das heißt Dein Ubuntu Programm wird nicht entfernt werden). Du solltest daher Yes wählen:


UNetbootin müsste nun aus dem System entfernt werden:


Wenn Du das System jetzt wieder neu startest, solltest Du feststellen, dass das zweite (überflüssige) Startmenü (vom Windows bootloader) verschwunden ist.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte