Installation von Beryl auf einem CentOS 5.0 Desktop - Seite 2

3 Beryl automatisch starten lassen

Sicherlich möchtest Du Beryl nicht jedes Mal wenn Du Dich auf Deinem Desktop einloggst von Neuem manuell starten. Glücklicherweise kann man Beryl auch automatisch starten lassen. Öffne ein Terminalfenster (Applications > Accessories > Terminal) und werde Benutzer durch das Eingeben von:

su

Zuerst erstellen wir die Datei /usr/bin/startberyl.sh:

gedit /usr/bin/startberyl.sh

#!/bin/shberyl-manager
sleep 4 exec gnome-session
Dann machen wir es so funktionsfähig:

chmod a+x /usr/bin/startberyl.sh

Danach erstellen wir die Datei /usr/share/xsessions/Beryl.desktop:

gedit /usr/share/xsessions/Beryl.desktop

[Desktop Entry]Encoding=UTF-8
Name=Beryl Exec=/usr/bin/startberyl.sh Icon= Type=Application
Dann loggen wir uns aus unserem derzeitigen Desktopmodus aus. Gehe beim Login Screen auf Session, wähle Bery aus und klicke auf das Feld Change Session. Logge Dich dann wieder mit Deinem Benutzernamen und Passwort ein. Du wirst nun gefragt:

Do you wish to make Beryl the default for future sessions?

Nun kannst Du zwischen Just For This Session und Make Default wählen. Ist dies Dein erster Versuch, empfiehlt es sich zunächst auf Just For This Session zu klicken um zu sehen, ob Beryl wirklich automatisch startet. Wenn es funktioniert, klicke beim nächsten Versuch auf Make Default.

4 Anpassen von Beryl Verhalten und Fensterdesigns

Wenn Du Beryl's Verhalten und Effekte verändern möchtest, klicke auf Applications > System Tools > Beryl Settings Manager. Du kannst Beryl nun anpassen:


Um Fensterdekorationen und ~designs zu ändern, musst Du den Emerald Theme Manager starten indem Du auf System > Preferences > More Preferences > Emerald Theme Manager gehst:

5 Links

Copyright © 2007 Falko Timme

All Rights Reserved.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte