Intels Moblin: Erste Alpha des Netbook-Linux

Das Moblin-Projekt hat eine Alphaversion seiner Linux-Distribution für Netbooks veröffentlicht. Moblin v2 Core basiert auf den Linux-Kernel 2.6.29-rc2 und nutzt den X-Server 1.6 mit DRI2. Mit der Alphaversion soll nun auch die Community Moblin testen können. Die Entwickler haben vor allem den Systemstart beschleunigt. Zudem gibt es mit Connman einen neuen erweiterbaren Verbindungsmanager, der Ressourcen spart. Das Moblin-Projekt wird vom Chiphersteller Intel betrieben. Um Moblin einsetzen zu können, wird ein Intel-Atom- oder ein Intel-Core-2-Prozessor vorrausgesetzt. Bislang werden nur die Intel-Grafikchips 915, 945 und 965 unterstützt. Weitere Details enthält die Ankündigung. Für Moblin v2 gibt es ein eigenes Repository. Fertige Images sind ebenfalls verfügbar.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte