ISPConfig 2.x - Erste Schritte

Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Diese Anleitung beschreibt die ersten Schritte nach einer ISPConfig 2.x Installation.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne jegliche Garantie - theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Möglichkeiten ein solches System einzurichten - dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Vorbemerkung

Dies ist kein umfangreicher ISPConfig Leitfaden - ich werde Dir nur die ersten Schritte nach der Installation zeigen und Dir ein paar nützliche Tipps geben. Ich gehe davon aus, dass ISPConfig bereits installiert ist.

2 Erste Schritte

Öffne das ISPConfig Web Interface (http://%fqdn_or_IP%:81 respectively https://%fqdn_ or_IP%:81) in einem Browser Deiner Wahl und melde Dich mit dem Benutzernamen "admin" und dem Passwort "admin" an.

2.1 ISPConfig Admin Passwort

Zuerst solltest Du das Admin Passwort ändern. Klicke im oberen Menü auf "Tools" und wähle "Change Password" im "Tools & Options" Menü auf der linken Seite aus. Gib Dein altes Passwort und das neue in das entsprechende Feld im Hautpfenster ein und klicke auf "Save".

2.2 Allgemeine Einstellungen

2.2.1 Maildir

Damit die E-Mails im Maildir Format anstelle des mbox Formats gespeichert werden, müssen wir die ISPConfig E-Mail Einstellungen anpassen. Klicke auf "Management" im oberen Menü und wähle "Server" -> "Settings" im "Management" Menü. Wechsle auf die "EMail"-Registerkarte im Hauptfenster und markiere das Ankreuzfeld neben "Maildir:". Klicke danach auf "Save" um die Einstellungen zu übernehmen.

2.2.2 Admin E-Mail

Es wäre keine schleche Idee eine vorhandene E-Mail Adresse als Admin E-Mail zu verwenden :) Klicke auf "Management" im obere Menü und wähle "Server" -> "Settings" im "Management" Menü. Wechsel zur "Server"-Registerkarte im Hauptfenster und gib eine vorhandene E-Mail Adresse ein. Klicke danach auf "Save" um die Einstellungen zu übernehmen.


Führe das Gleiche auf der "EMail"-Registerkarte und auf der "DNS"-Registerkarte aus.


2.3 Tools & Add-ons

Es sind einige Tools und add-ons für ISPConfig verfügbar. Die Installation ist sehr einfach - klicke auf "Management" im oberen Menü und wähle "Update Manager" -> "Update" im "Management" Menü auf der linken Seite. Markiere den Radiobutton "URL" und gib die URL des Tools/add-ons, welches Du installieren möchtest in das entsprechende Feld im Hauptfenster ein und klicke auf "Install". Die Pakete für die Tools and add-ons werden regelmäßig aktualisiert - sieh Dir also bitte http://www.ispconfig.org/downloads.htm an um herauszufinden, welche die neusten Versionen sind. Nach der Installation findest Du im "Tools & Options" Menü einen Link zu dem Tool/add-on wenn Du auf "Tools" im oberen Menü klickst.


Einige beliebte Tools und add-ons:

2.3.1 PHPMyAdmin

Von der phpMyAdmin Seite: "phpMyAdmin is a tool written in PHP intended to handle the administration of MySQL over the Web. Currently it can create and drop databases, create/drop/alter tables, delete/edit/add fields, execute any SQL statement, manage keys on fields, manage privileges,export data into various formats and is available in 54 languages."
Homepage: http://www.phpmyadmin.net/

2.3.2 Uebimiau

Uebimiau ist ein beliebter Webmail Client, der POP3 und IMAP unterstützt.

Homepage: http://www.uebimiau.org/

2.3.3 Roundcube Webmail

Von der Roundcube Seite: "RoundCube Webmail is a browser-based multilingual IMAP client with an application-like user interface. It provides full functionality you expect from an e-mail client, including MIME support, address book, folder manipulation, message searching and spell checking. RoundCube Webmail is written in PHP and requires a MySQL or Postgres database. The user interface is fully skinnable using XHTML and CSS 2".

Homepage: http://roundcube.net/

2.3.4 SquirrelMail

Von der SquirrelMail Seite: "SquirrelMail is a standards-based webmail package written in PHP. It includes built-in pure PHP support for the IMAP and SMTP protocols, and all pages render in pure HTML 4.0 (with no JavaScript required) for maximum compatibility across browsers. It has very few requirements and is very easy to configure and install. SquirrelMail has all the functionality you would want from an email client, including strong MIME support, address books, and folder manipulation."
Homepage: http://www.squirrelmail.org/

2.4 Optimierung der Konfiguration

Einige Konfigurationsoptionen haben einen Standardwert oder sind standardmäßig deaktiviert. Je nach dem wie Deine System-Konfiguration aussieht und je nach Distribution, die Du verwendest, möchtest Du vielleicht eine oder mehrere dieser Optionen aktivieren bzw. den Standardwert ändern. Öffne die Konfigurationsdatei:

vi /home/admispconfig/ispconfig/lib/config.inc.php


2.4.1 Lass ISPConfig Deine Netzwerkkarte konfigurieren

ISPConfig kann Deine Netzwerkkarte automatisch konfigurieren. Vergewissere Dich, dass NUR EINE Netzwerkkarte in Deinem Server eingebaut ist, bevor Du diese Option aktivierst - sonst wird Deine Netzwerkkonfiguration verdorben. Ändere "0" to "1" innerhalb der entsprechenden Zeile um diese Option zu aktivieren - so sollte es aussehen:

$go_info["server"]["network_config"] = 1


2.4.2 Korrekte Festplatten-Statistiken

Damit ISPConfig richtige Festplatten-Statistiken erstellen kann, musst Du diese Option aktivieren. Bevor Du diese Option aktivieren kannst, musst Du "sudo" auf Deinem System installieren. Der Benutzer "admispconfig" muss in der Lage sein, den Befehl "du" mit Root Privilegien und ohne Passwortaufforderung ausführen zu können. Die entsprechende Zeile in der sudoers Datei könnte wie folgt aussehen (Debian Etch):

admispconfig ALL=(root) NOPASSWD:/usr/bin/du

Danach kannst Du diese Option aktivieren - ändere "0" zu "1" in der entsprechenden Zeile. Es sollte wie folgt aussehen:

$go_info["server"]["sudo_du_enabled"] = 1


2.4.3 Apache Fehlermeldungen reduzieren

Die "apache2_php" Option ist in der Konfigurationsdatei standardmäßig auf "both" eingestellt - was bedeutet, dass "addtype" UND "filter" eingestellt sind. Auf einigen Systemen wird das Apache-Log mit Fehlermeldungen überflutet (... [error] an unknown filter was not added: PHP). Wenn Du solche Felher in Deinem Apache-Log vorfindest, solltest Du den Standardwert dieser Option ändern. Falls Du OpenSUSE 10.1 auf Deinen Servern ausführst, dann setze 'both' auf 'addhandler', ändere bei allen anderen Distributionen 'both' zu 'addtype'. Die entsprechende Zeile in der Konfigurationsdatei sollte wie folgt aussehen (OpenSUSE 10.1 = 'addhandler'):

$go_info["server"]["apache2_php"] = 'addtype'

2.4.4 Passwort Verschlüsselung

ISPConfig wird standardmäßig "crypt" verwenden um Passwörter zu verschlüsseln - was sich als Problem erweist, wenn Du Passwörter mit mehr als 8 Zeichen verwendest, da "crypt" nut die ersten 8 Zeichen Deines ausgewählten Passwortes für die Verschlüsselung verwendet. Um dies zu beheben, musst Du diese Option auf "md5" setzen - danach wird "crypt-md5" verwendet, das keine Zeichenbegrenzung hat, um die Passwörter zu verschlüsseln. Die entsprechende Zeile in der Konfigurationsdatei sollte wie folgt aussehen:

$go_info["server"]["password_hash"] = 'md5'


2.5 Einen Wiederverkäufer hinzufügen

Wenn Du einen neuen Wiederverkäufer hinzufügen möchtest, klicke im oberen Menü auf "ISP Manager" und danach auf "New reseller" (das große Symbol unter dem oberen Menü). Nun musst Du das Formular im Hauptfenster ausfüllen. Die Gruppe für Wiederverkäufer ist auf "admin" eingestellt, das kannst Du nicht ändern. Gib einen Titel für den neuen Wiederverkäufer ein - dieser Titel wird im "ISP Manager" Menü auf der linken Seite angezeigt. Wähle einen Ordner aus - diese Option legt fest, welchem Ordner (im "ISP Manager" Menü auf der linken Seite) der Wiederverkäufer hinzugefügt wird - beachte bitte, dass auch ein "main folder" für diesen Wiederverkäufer erstellt wird. Nun musst Du für den neuen Wiederverkäufer einige Einstellungen konfigurieren - diese sind in fünf Registerkarten aufgeteilt.

2.5.1 Master Data

Die Registerkarte "Master Data" beinhaltet die persönlichen Informationen des Wiederverkäufers, wie zum Beispiel Adresse oder Telefonnummer. Bis auf den "First Name" und "Surname" sind alle anderen Felder optional.

2.5.2 Limits

Die Registerkarte "Limits" beinhaltet die Begrenzungseinstellungen für den Wiederverkäufer. Hier kannst Du Dinge wie das Traffic Limit oder die maximale Anzahl erlaubter Seiten anpassen. Bitte beachte, dass "-1" unbegrenzt bedeutet.

2.5.3 Login Data

Die Registerkarte "Login Data" beinhaltet ein Formular mit zwei Feldern, in die Du den Benutzernamen und das Passwort des Wiederverkäufers eintragen musst. Sieh Dir bitte Schritt 2.4.4 an, wenn Dein Passwort mehr als 8 Zeichen umfasst.

2.5.4 Statistics

Die Registerkarte "Statistics" beinhaltet, wie der Name bereits sagt, Statistiken des Wiederverkäufer-Kontos. Momentan ist es leer - wenn dieses Konto in Gebrauch ist, wird es Informationen beinhalten.

2.5.5 Other

Die Registerkarte "Other" beinhaltet einige Formulare für Standar-Nachrichten - zum Beispiel Eigenschaften von Begrüßungsmails für Clients oder Eigenschaften der Benachrichtigungen wenn eine Webseite deaktiviert wurde falls das Traffic Limit überstiegen worden ist. Du kannst mit verschiedenen Variablen arbeiten - sie werden in den einzelnen Formularen erklärt.

Wenn alle Einstellungen vorgenommen wurden, klicke auf "Save" um sie zu übernehmen.

2.6 Einen Client hinzufügen

Wenn Du einen neuen Wiederverkäufer hinzufügen möchtest klicke in oberen Menü auf "ISP Manager" und danach auf "New client" (das große Symbol unter dem oberen Menü). Nun musst Du das Formular im Hauptfenster ausfüllen. Zuerst musst Du eine Gruppe für den neuen Client auswählen - Du kannst ihn einem vorhandenen Wiederverkäufer oder der Gruppe "admin" hinzufügen, wenn er zu keinem Wiederverkäufer gehört. Gib einen Titel für den neuen Client ein - dieser Titel wird im "ISP Manager" Menü auf der linken Seite angezeigt. Wähle einen Ordner aus - diese Option legt fest, welchem Ordner (im "ISP Manager" Menü auf der linken Seite) der Client hinzugefügt wird - bitte beachte, dass, wenn Du einen Wiederverkäufer als Gruppe ausgewählt hast, der Client im Hauptordner dieses Wiederverkäufers hinzugefügt wird. Nun musst Du ein paar Einstellungen für den neuen Client konfigurieren - diese sind in fünf Registerkarten eingeteilt.


2.6.1 Master Data

Die Registerkarte "Master Data" beinhaltet die persönlichen Informationen des Wiederverkäufers, wie zum Beispiel Adresse oder Telefonnummer. Bis auf den "First Name" und "Surname" sind alle anderen Felder optional.

2.6.2 Site Management

Auf der Registerkarte "Site Management" kannst Du für den Client eine neue Seite erstellen - das erkläre ich ausführlich in Schritt 2.7.

2.6.3 Login Data

Die Registerkarte "Login Data" beinhaltet ein Formular mit zwei Feldern, in die Du den Benutzernamen und das Passwort des Wiederverkäufers eintragen musst. Sieh Dir bitte Schritt 2.4.4 an, wenn Dein Passwort mehr als 8 Zeichen umfasst.

2.6.4 Bill

Die Registerkarte "Bill" beinhaltet die Einstellungen für die Bezahlung. Du kannst eine Rechnungsadresse eingeben und eine Zahlungsoption auswählen - zum Beispiel "netto seven days".

2.6.5 Statistics

Die Registerkarte "Statistics" beinhaltet Statistiken für diesen Client Konot. Momentan ist es leer - wenn dieses Konto in Gebrauch ist, wird es Informationen beinhalten.

Wenn alle Einstellungen vorgenommen wurden, klicke auf "Save" um sie zu übernehmen.

2.7 Eine Webseite hinzufügen

Wenn Du eine neue Webseite hinzufügen möchtest klicke im oberen Menü auf "ISP Manager" und danach auf "New Site" (das große Symbol unter dem oberen Menü) - bitte beachte, dass die folgenden Schritte die gleichen wie für Schritt 2.6.2 sind. Wähle im Hauptfenster einen Wiederverkäufer oder Admin, einen Kunden (Client) und einen Hostingplan aus. Klicke auf "next" um fortzufahren.


Wähle als Nächstes eine Gruppe, einen Titel (der im "ISP Manager" Menü auf der linken Seite angezeigt wird) und einen Ordner (dies legt fest, welchem Ordner die Webseite hinzugefügt wird) aus - bitte beachte, dass, wenn Du einen Wiederverkäufer ausgewählt hast, die Webseite innerhalb des Hauptordners dieses Wiederverkäufers hinzugefügt wird. Nun musst Du einige Einstellungen für den neuen Client konfigurieren - diese sind in sechs Registerkarten aufgeteilt.

2.7.1 Basis

Die Registerkarte "Basis" beinhaltet die Haupteinstellungen für die neue Seite - zum Beispiel Hostname, Domain oder optionale Apache Direktiven.

2.7.2 User & Email

Auf der Registerkarte "User & Email" kannst Du neue FTP-Benutzer/E-Mail Adressen erstellen - klicke auf "New" wenn Du einen neuen ISP Benutzer erstellen möchtest (ein FTP-Konto und eine E-Mail Adresse).

Die erste Registerkarte ("User & Email") beinhaltet die Haupteinstellungen für den neuen ISP Benutzer, zum Beispiel die E-Mail Adresse und das Passwort (für E-Mail und FTP). Das Ankreuzfeld neben "Administrator" ist sehr wichtig - dieser ISP Benutzer wird auf den Webseiteninhalt via FTP zugreifen können, wenn Du es markierst.

Die zweite Registerkarte ("Advanced Settings") beinhaltet Einstellungen bezüglich der E-Mail Adresse, zum Beispiel zu welchen E-Mail Adressen eingehende Mails weitergeleitet werden sollen etc.

Die letzte Registerkarte ("Spamfilter & Antivirus") beinhaltet entsprechende Einstellungen wie zum Beipsiel Einträge für die Black- und Whitelist oder Spam Strategie.

Wenn alle Du alle Einstellungen vorgenommen hast, klicke auf "Save" um sie zu übernehmen.

2.7.3 Co-Domains

Auf der "Co-Domains" Registerkarte kannst Du neue Co-Domains (Subdomains) für die Domain des Clients erstellen. Klicke auf "New" wenn Du eine neue Co-Domain hinzufügen möchtest. Die erste Registerkarte ("Domain") beinhaltet die Haupteinstellungen für die neue Co-Domain - gib einen Hostnamen und die Parent-Domain ein. Du solltest auch die Ankreuzfelder darunter markieren, um die benötigten DNS Einträge zu erstellen. Die zweite Registerkarte ("Forward") beinhaltet ein einziges Feld, in das Du einen Ort eingeben kannst, zu dem diese Co-Domain weitergeleitet wird. Auf der letzten Registerkarte ("Options") kannst Du auswählen, ob Du den lokalen Mail Server oder einen externen verwenden möchtest. Klicke auf "Save" um die Einstellungen zu übernehmen.

2.7.4 Statistics

Die Registerkarte "Statistics" beinhaltet Statistiken für diesen Client Konot. Momentan ist es leer - wenn dieses Konto in Gebrauch ist, wird es Informationen beinhalten.

2.7.5 Options

Die Registerkarte "Options" beinhaltet einige Einstellungen für den Mailserver und Webserver. Hier kannst Du zum Beispiel die maximale Log-Größe (bezüglich der Quota in Prozent oder MB) definieren oder den DirectoryIndex einstellen.

2.7.6 Invoice

Die letzte Registerkarte ("Invoice") beinhaltet die Rechnungs-Einstellungen - Web, Traffic und Domain sind von einander getrennt. Wenn Du magst, kannst Du weitere Items hinzufügen.

Wenn Du alle Einstellungen vorgenommen hast, klicke auf "Save" um sie zu übernehmen.

2.8 Webseiten-Inhalt Via FTP

Zuerst müssen wir den FTP Zugriff für die Webseite aktivieren - sieh Dir dazu folgenden Screenshot an (Grundeinstellungen, siehe auch Schritt 2.7.1).


Als Nächstes brauchen wir einen ISP Benutzer mit Admin Privilegien - sieh Dir folgenden Screenshot an (User & Email Einstellungen, siehe auch Schritt 2.7.2).


Nun kannst Du mit dem ISP Benutzer-Konto auf den FTP Server zugreifen. Bitte beachte, dass sich die Inhalte Deiner Webseite im Ordnder "web" befinden.

2.9 DNS Einträge

Du kannst die DNS Einstellungen mit dem "DNS Manager" bearbeiten, der im oberen Menü verfügbar ist. Wähle eine Webseite aus dem "DNS Manager" Menü auf der linken Seite aus - danach kannst Du die DNS Einstellungen im Hauptfenster anpassen, aufgeteilt in drei Registerkarten.

2.9.1 Domain

Die Registerkarte "Domain" beinhaltet die Domain-Einstellungen für die Wegseite. Du kannst den Server, die Domain und die IP Adresse anpassen. Denk bitte daran, dass es eine ziemlich schlechte Idee wäre, die IP Adresse Deines Routers hier einzugeben - Du würdest Fehlermeldungen wie "This IP is shared" erhalten - gib nur IP Adressen ein, die für Deine Netzwerkkarte(n) konfiguriert sind.

2.9.2 Options

Die Registerkarte "Options" beinhaltet Einstellungen, die die Nameserver betreffen, zum Beispiel refresh time oder die retry time.

2.9.3 Records

Die Registerkarte "Records" beinhaltet die Einstellungen für die DNS Einträge. Du kannst A-Einträge, MX-Einträge oder CNAMEs erstellen/bearbeiten.

2.10 Allgemeine Informationen / Fehlersuche

2.10.1 Statistiken

Die Statistiken werden nachts erstellt (standardmäßig um 4:00 Uhr). Bitte beachte, dass neue oder geänderte Passwörter in ISPConfig die Statistiken nicht vor 4:00 Uhr beeinflussen. Beispiel: Wenn Du Dein Passwort geändert hast, musst Du bis 4:00 Uhr morgens Dein altes Passwort verwenden, um Dir die Statistiken ansehen zu können - erst dann ist das neue Passwort für die Statistiken verfügbar.

2.10.2 Mail

Du hast die Fehlermeldung "Mail loops back to myself" erhalten? Du hast vergessen, Deine Domain, die in der Fehlermeldung genannt wird, in der Datei /etc/postfix/local-host-names hinzuzufügen. Danach musst Du Postfix neu starten (/etc/init.d/postfix restart).

2.10.3 Web

Du hast die Fehlermeldung "This IP is shared" erhalten? Du hast die falsche IP für diesen virtuellen Host eingestellt. Das passiert, wenn Du die IP Deines Routers und nicht die Deines Systems verwendest - führe den Befehl "ifconfig" aus um die IP Deines Systems herauszufinden.

3 Links