KDE 4.2: Zweite Beta erschienen

Die KDE-Entwickler veröffentlichen eine zweite Beta von Version 4.2, die weitere Fehler beseitigt und Testern die Fehlersuche ermöglicht. KDE 4.2 soll mehr Funktionen bieten als die bisherigen 4er Versionen und darüberhinaus stabiler laufen. So bietet KDE 4.2 weitere Desktopeffekte und prüft automatisch, ob diese von der Hardware unterstützt werden. Neben dem in Version 4.1 vorgestellten Folder View kann Version 4.2 auch die klassische Desktopsymbole wieder darstellen. Zudem können Applets jetzt auch in Ruby und Python geschrieben werden. Außerdem kann der Plasma-Desktop die Google Gadgets verwenden. Alle Verbesserungen listet das Changelog auf. Der Quelltext von KDE 4.2 Beta 2 ist als Download verfügbar. Für Fedora, Kubuntu und OpenSuse gibt es fertige Pakete.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte