KDE: Neue Namen und veränderte Markenpolitik

Das KDE-Projekt will seine Markenpolitik den Veränderungen des Projekts über die letzten 13 Jahre anpassen. Die Bezeichnung "K Desktop Environment" wird völlig abgeschafft. Die Abkürzung „KDE“ soll einerseits für die Community und andererseits als Dachmarke für die entwickelte Software stehen. Die vom KDE-Projekt entwickelte Softwareumgebung, der Desktop, trägt nun die Bezeichnung KDE Workspace und wird in KDE Plasma Desktop und KDE Plasma Netbook unterschieden. Die Technologie auf der KDE basiert soll KDE Plattform heißen. Auch die einzelnen Softwareprodukte erhalten KDE als Namenszusatz, um sie auf den ersten Blick als KDE-Applikation kenntlich zu machen. Mit der Veröffentlichung der nächsten Softwareversion KDE Software Compilation 4.4 alias KDE 4.4 im Februar 2010 soll die neue Markenpolitik weitgehend abgeschlossen sein.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte