Linux läuft auf dem iPhone

Nach Angaben im eigenen Blog, hat das Projekt "iPhone Linux" den Linux-Kernel 2.6 auf Apples Mobiltelefon der 1. und 2. Generation portiert - allerdings noch als Test, da entscheidende Treiber für das Gerät (z.B. der für den Touchscreen) noch fehlen. Der Linux-Kernel soll aber den iPod touch unterstützen können.

Momentan lässt sich der Linux-Kernel nur via USB-Verbindung zu einem Computer starten. Für die Entwickler ist die erfolgreiche Portierung Indiz dafür, dass auf dem iPhon ein alternatives Betriebssystem laufen kann - ihr Ziel bleibt deshalb, ein für Endnutzer taugliches Linux-System inklusive grafischer Oberfläche für das iPhone zu erstellen. Eventuell sollen auch Android, Openmoko oder Ubuntu Mobile für das Apple-Handy angepasst werden.

Die Software steht hier zum Download bereit.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte