Linux-Spielehandheld Pandora soll noch 2008 erscheinen

Das erste Open-Source-Handheld soll bereits Ende November 2008 verfügbar sein. Pandora wird konzernunabhängig produziert und basiert auf einem OMAP-3530-SoC-Chip von Texas Instruments. Für die OpenGL-Grafik kommt ein PowerVR-SGX-Prozessor von Imagination Technologies zum Einsatz. Geboten werden 128 MByte DDR-333 SDRAM und 256 MByte Flash-Speicher, sowie ein 4,3 Zoll großer Touchscreen, der 800 x 480 Pixel darstellen kann. Genügend Spiele sind bereits verfügbar. Neben den Linux-Titeln können auch Nintendo-Programme mit Emulatoren betrieben werden. Dieses Jahr sollen noch 3.000 Geräte vom Hersteller Open Pandora ausgeliefert werden. Interessenten können das Spielehandheld bereits vorbestellen, müssen allerdings ca. 250 Euro im Voraus bezahlen.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte