Linuxtag 2010: Informationen und Projektaufruf

Der Linuxtag 2010 findet dieses Jahr vom 9. bis 12. Juni in Berlin statt und soll mit rund 300 Vorträgen gestaltet werden, die u.a. die Themenkomplexe Monitoring und Mobiles Linux beinhalten. Die Vortragstermine sind so gut wie fix und sollen auf der Webseite des Linuxtags veröffentlich werden.
Ein Hauptanliegen ist ein Track zu Cloud-Computing, der den Begriff konkretisieren und für Open Source greifbar machen soll. Zudem gibt es Vorträgen zu VPN oder Parallelisierung von Kryptographie, Zertifikaten oder Trusted Computing (Thema Sicherheit). Zum Thema Mobiles Linux sollen Vorträge zur Entwicklung für die Plattformen Meego und Android angeboten werden.

IBM, Google und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) haben sich angemeldet. Zudem wird das Linux Professional Institute (LPI) wird Prüfungen für das LPI-Zertifikat abnehmen. Es sind vorbereitende Workshops mit namhaften Entwicklern vorgesehen.

Der Call for Projects verzeichnet bereits 20 Anmeldungen – der letztmögliche Abgabetermin ist der 24. März.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte